HOME

Frühes Sonnensystem: Diamanten von uralten Planeten entdeckt

Wissenschaftler haben Diamanten aus einem Meteoriten untersucht und sind zu erstaunlichen Ergebnissen gekommen: Der Himmelskörper soll ein Bruchstück eines zerstörten Ur-Planeten sein.

Diamanten auf Ur-Planet gefunden: Künstlerische Darstellung eines Planeten

Diamanten auf Ur-Planet gefunden (Symbolbild)

Picture Alliance

Die Forschergruppe der Polytechnischen Hochschule Lausanne (EPFL) untersuchte Diamanten aus dem Inneren des 2008 in der nubischen Wüste im Sudan abgestürzten Himmelskörpers. Das Ergebnis: Die Kristalle sollen im Inneren eines längst zerstörten Ur-Planeten entstanden sein. Die Wissenschaftler gehen davon aus, dass die sogenannten Protoplaneten ein Teil des früheren Sonnensystems sind.

Doch wie führen die Diamanten die Wissenschaftler zu dieser Erkenntnis?

Der Fund wird auf ein Alter von 4,55 Milliarden Jahren geschätzt. Die Zusammensetzung der Diamanten setzt einen Druck von über 20 Gigapascal voraus. Diese Werte weisen darauf hin, dass die Mineralien von einem Protoplaneten stammen, dessen Größe zwischen der des Merkur und des Mars liegt. Die Diamanten seien außerdem bis zu 100 Mikrometer groß – zu groß, um durch eine Kollision oder den Einschlag eines Meteoriten auf der Erde entstanden zu sein. Ihre Ergebnisse veröffentlichten die Forscher in der Fachzeitschrift "Nature Communications".

Neues NASA-Teleskop: Planetenjäger Tess verlässt die Erde, um Kepler abzulösen



fs