HOME
Mit einer großen und einer kleien Kugel erinnert der Himmelskörper Ultima Thule an einen zu klein geratenen Schneemann

Ultima Thule

Nasa zeigt "Schneemann"-Himmelskörper - Trägt er Milliarden Jahre alte Informationen in sich?

Die Raumsonde "New Horizon" schickt Daten aus 6,5 Milliarden Kilometern Entfernung. Forscher erhoffen sich Erkenntnisse über die Entstehung von Planeten. Nun haben sie einen Himmelskörper entdeckt, der nicht nur ungewöhnlich aussieht.

«Ultima Thule»

«New Horizons»-Mission

Nach Rekord-Rendezvous im All: Bilder von «Ultima Thule»

Nach Rendezvous im All: Neue Bilder von «Ultima Thule»

Nasa-Sonde «New Horizons»

Rekord-Rendezvous im Weltall

Nasa-Sonde «New Horizons» trifft «Ultima Thule»

Nasa-Sonde «New Horizons» trifft «Ultima Thule»

Asteroid umkreist seit mindestens einer Million Jahren den Riesenplaneten Jupiter

Kosmischer Geisterfahrer

Dauergast im Sonnensystem: Astronomen entdecken eingewanderten Asteroiden

Diamanten auf Ur-Planet gefunden: Künstlerische Darstellung eines Planeten

Frühes Sonnensystem

Diamanten von uralten Planeten entdeckt

Stephen Hawking: Menschen müssen Erde verlassen

Besiedlung neuer Planeten nötig

Stephen Hawking gibt der Menschheit noch 100 Jahre

Feuerball über Bangkok

Meteor über Thailand

Dashcam filmt zufällig riesigen Feuerball

So könnte er aussehen: Eine grafische Darstellung des möglichen neunten Planeten

Sonnensystem

Forscher entdecken möglicherweise neunten Planeten

Mit langem Schweif rauscht eine Sternschnuppe durch den Nachthimmel

Perseiden-Strom

Mond aus, Sternschuppen an

Forscher haben Polarlichter im fernen All beobachtet

Polarlichter im All

Wenn der Weltraum leuchtet

Der Himmelskörper, der einst auf die Urzeit-Erde prallte, wurde von Astronomen Theia getauft

Studien zum Erdtrabanten

So entstand der Mond

Das Landegerät "Philae" der Raumsonde "Rosetta" soll auf dem Komet Tschuri landen - die Aufsetzstelle hat nun die Bezeichnung "Agilkia" erhalten

"Philae" auf Komet Tschuri

Landestelle auf Himmelskörper "Agilkia" getauft

Astronomie

Nachweis von Wasser auf fernem Gesteinsbrocken

Wasser auf Himmelskörpern

Erdnahe Asteroiden könnten Kometen sein

Tscheljabinsk-Meteorit

Erste Erklärung für Absturz gefunden

Frühwarnsystem wird ausgebaut

Europa wappnet sich gegen Asteroiden-Einschläge

Meteoriten-Einschlag, Asteroiden-Vorbeiflug

Erde übersteht "kosmischen Streifschuss" leicht vernarbt

Erster Asteroid fliegt an der Erde vorbei

Himmelskörper im Nachbar-Sternensystem

Erdgroßer Planet im Alpha Centauri-System entdeckt

Einzigartiger Asteroid

Nasa-Raumsonde Dawn schießt farbige 3D-Bilder von Vesta

Neil Armstrong

Tod eines amerikanischen Helden

Exoplaneten

Astronomen entdecken 32 ferne Welten

Kindesunterhalt für volljähriges Kind ohne Zielstrebigkeit
Mein Kind ist 19 Jahre alt und lebt im Haushalt der Mutter. Es hat im Juli 2017 seine Schule nach der 10. Klasse dann mit Hauptschulabschluss verlassen. Danach wollte es auf einer Berfsfachschule Einzelhandel seinen Realschulabschluss nachholen (2 Jahre). Es besuchte die Schule im ersten Halbjahr nicht wirklich regelmäßig und im zweiten Halbjahr dann so gut wie gar nicht mehr. (zum Ende hin, ist es gar nicht mehr zur Schule gegangen) Das notwendige zweite Jahr ging es dann gar nicht mehr an. Stattdessen hat es sich für ein freiwilliges Soziales Jahr beworben und geht hier mehr oder weniger regelmäßig hin. Nun möchte es das FSJ abbrechen und wieder seinen Realschulabschluss nachholen. Dies soll in Vollzeit an der Volkshochschule geschehen. Zwischendurch ist immer wieder die Rede von verschiedenen Ausbildungen. Ein wirkliches Konzept, oder Interesse ist aber auch hier nicht erkennbar. Mal kommt es mit dem Berufswunsch Tierarzthelfer/In, mal mit Immobilienkaufmann/-Frau, oder Ähnlichem. Informationen über freie Stellen, oder Inhalte des Berufs und der Ausbildung können nicht genannt werden. Bei laufenden Bewerbungen am Ball zu bleiben liegt ihm auch nicht wirklich. Hab die Bewerbung ja hingeschickt, damit soll es dann auch gut sein. Langsam drängt sich mir der Verdacht auf, es sucht sich den bequemsten Weg heraus und verlässt sich auf meine nicht unerheblichen Unterhaltszahlungen. Frei nach dem Motto: Was soll ich mich kümmern, Väterchen muss ja zahlen, solange ich Schule oder Ausbildung mache. Um meinem Kind Anreize zu geben, endlich Zielstrebigkeit zu entwickeln, habe ich schon über die Kürzung bzw. Einstellung des Unterhals nachgedacht. Wie verhält sich das rechtlich, bzw. was kann ich tun?