VG-Wort Pixel

China Trotz Ablenkungsmanövern: Herde wilder Elefanten bahnt sich Weg durch Wohngebiete

Sehen Sie im Video: Herde wilder Elefanten zieht durch den Südwesten Chinas.




Eine Herde von 15 wilden Elefanten sorgt seit Tagen in der südwestchinesischen Provinz Yunnan für Aufsehen. Die Gruppe Asiatischer Elefanten, zu der auch drei Kälber gehören, lebte nach Angaben staatlicher Medien ursprünglich in einem Naturschutzgebiet und ist in den vergangenen Monaten fast 500 Kilometer entlang von Autobahnen und durch Getreidefelder gewandert. Inzwischen nähern sich die Tiere der Provinzhauptstadt Kunming. Alle Versuche, die Herde wieder in den Süden zu leiten, waren bisher vergeblich. Lokale Behörden haben in den letzten Wochen mit Straßensperren und tonnenweise Futter versucht, die Elefanten zu vertreiben und Wohngebiete zu schützen. Der genaue Grund für die Reise der Elefanten ist unklar. Experten berichten aber seit Jahren von immer kleiner werden Lebensräumen und knappen Futterressourcen.
Mehr
Eine Gruppe Asiatischer Elefanten zieht seit Wochen durch die chinesische Provinz Yunnan und erregt immer mehr Aufsehen. Denn die 15 Tiere nähern sich entlang von Autobahnen der Millionenstadt Kunming.

Mehr zum Thema


Wissenscommunity


Newsticker