Startverzögerung Der Mars muss warten


Wegen einer fehlerhaften Batterie hat die US-Raumfahrtbehörde Nasa den Countdown für den Start der Mars-Sonde "Rover B" erneut abgebrochen.

Wegen einer fehlerhaften Batterie hat die US-Raumfahrtbehörde Nasa den Countdown für den Start der Mars-Sonde "Rover B" am Sonntag erneut abgebrochen. Die Sonde mit einem Roboterfahrzeug an Bord solle nun am Dienstag um 04.35 Uhr deutscher Zeit vom US-Weltraumzentrum in Cape Canaveral (Florida) abheben, sagte ein Nasa-Sprecher.

Serie von Pannen

Die vorerst letzte Startverzögerung reiht sich in eine ganze Serie von Pannen seit dem 24. Juni ein. Zunächst musste die Nasa die Mission "Opportunity" wegen schlechten Wetters hinausschieben. Ein weiterer Termin platzte auf Grund einer beschädigten Isolierung an der ersten Stufe der Trägerrakete. Dann kam der Nasa ein Fischerboot dazwischen, das vor Cape Canaveral unbeabsichtigt in einen gesperrten Küstenabschnitt eingedrungen war. Zum jüngsten Verschiebung sagte der Nasa-Sprecher: "Die Batterie muss entfernt und ersetzt werden."

Zwei Sonden sollen den Mars untersuchen

Die Sonde "Opportunity" folgt der bereits vor drei Wochen auf den Weg zum Mars gebrachten Sonde "Spirit", die ein Zwillingsmodell des dreiachsigen Roboter-Fahrzeuges an Bord hat. Beide Sonden sollen im Januar kommenden Jahres an unterschiedlichen Stellen des Mars landen. Die Roboter-Fahrzeuge sollen danach rund drei Monate lang auf dem Roten Planeten Fotos machen, sich in Gestein bohren und Erdproben nehmen. Mit ihrer Hilfe wollen Wissenschaftler herausfinden, ob sich auf der Marsoberfläche lang genug größere Wasserflächen befunden haben, so dass sich dort möglicherweise Leben entwickeln konnte.

Zeitfenster reicht nur noch bis zum 15. Juli

Der Start der zweiten Sonde muss bis zum 15. Juli geglückt sein, da Erde und Mars nur bis zu diesem Datum in einer für den 480 Millionen Kilometer langen Raumflug günstigen Position zueinander stehen. Nach eigenen Angaben untersucht die Nasa allerdings, ob sich das Zeitfenster um etwa zwei Tage vergrößern lässt. Gelingt der Start in dem vorgegebenen Zeitraum nicht, muss er bis zum November 2004 verschoben werden.


Mehr zum Thema


Wissenscommunity


Newsticker