VG-Wort Pixel

Vulkanausbruch Deutsches Paar flüchtet vor Lavastrom auf La Palma – und lebt jetzt auf dem Boot

Sehen Sie im Video: Deutsches Paar findet auf Boot Zuflucht vor Lava des Cumbre Vieja




Stärker als je zuvor ist am Freitag auf der Kanareninsel La Palma die Lava den Berg hinabgeflossen. Das vulkanologische Institut der Kanaren, mit dem Namen Involcan, sprach angesichts beeindruckender Bilder sogar von einem „Lava-Tsunami“. Nach Meinung von Experten liegt der Grund dafür jedoch vor allem in der Beschaffenheit des Geländes. Denn da, wo es steil bergab geht, fließen die über 1.200 Grad heißen Lavaströme nun mal einfach schneller. Der Vulkanausbruch begann vor rund vier Wochen und könnte sich nun stabilisiert haben, sagen die Fachleute. Aber wann genau er sich beruhigen wird, das kann bisher noch niemand sagen. Zu den Opfern der Naturkatastrophe gehören auch der deutsche Rentner Jürgen Doelz und seine Freundin Jacqueline Rehm. Doch sie hatten Glück im Unglück, wie Jürgen Doelz kürzlich auf La Palma erzählte: “Wann dann meine Freundin ihre Arbeit verloren hatte, haben wir uns überlegt, dass es kostspielig wird und wollten es verkaufen. Und genau an diesem Sonntag, dem 19. September, vormittags noch einen Interessenten, der das Boot kaufen wollte, das war eine Französin. Und wir haben dann eine Probefahrt unternommen. Aber sie hat sich dann gegen das Boot entschieden, weil es nicht sportlich genug war. Und am selben Nachmittag brach der Vulkan aus und wir hatten das Glück, dass wir das Boot noch hatten und konnten mit unseren Sachen auf das Boot gehen. So war diese Situation. Und seitdem leben wir auf diesem Boot. Sehr beengt, aber es geht.” Mehr als 7.000 Menschen mussten ihre Häuser bereits verlassen und rund 1.500 Gebäude wurden zerstört. Die Eruptionen werden von zahlreichen leichten Erdbeben begleitet.
Mehr
Der deutsche Rentner Jürgen Doelz und seine Freundin Jacqueline Rehm hatten Glück im Unglück. Sie wollten gerade ihr Boot verkaufen als auf La Palma der Vulkan ausbrach. Jetzt bietet es eine sichere Bleibe.

Mehr zum Thema


Wissenscommunity


Newsticker