VG-Wort Pixel

Satellitenbilder Zombie-Brände: Was die Feuer am Polarkreis so gefährlich macht

Sehen Sie im Video: Zombie-Brände – Was es mit den Feuern am Polarkreis auf sich hat.




Feuer am Polarkreis: Satellitenbilder zeigen Anfang Juni 2020 Brände in Sibirien und Alaska. 


Auslöser dafür könnten laut Angaben des Erdbeobachtungsprogramms Copernicus sogenannte Zombie-Brände sein. 


"Wir haben Satellitenbilder von aktiven Feuern, die darauf hinweisen, dass Zombie-Brände sich erneut entzündet haben." – Mark Parrington, Copernicus ggü. "siencealert" 


Zombie-Feuer sind Restbestände eines Brandes, die im Winter unter der Erde schwelen. Sie können Monate oder sogar Jahre später erneut Vegetationsbrände auslösen. 


Die Feuer treten hauptsächlich in Gebieten auf, die im Sommer 2019 niedergebrannt sind. 


Wissenschaftler befürchten, dass die schweren Brände des Vorjahres auch 2020 zu Bränden in den selben Gebieten führen könnten. 


Die Brände im Norden der Erdhalbkugel können erhebliche Luftverschmutzungen verursachen. 


Hochrechnungen zufolge entsprachen die CO2-Emissionen in der Arktis allein im Juli 2019 mit 50 Megatonnen dem Jahresausstoß von Schweden. 
Mehr
Satellitenbilder zeigen Anfang Juni 2020 Brände in Sibirien und Alaska. Auslöser dafür könnten sogenannte Zombie-Brände sein. Was das ist, sehen Sie im Video.

Mehr zum Thema


Wissenscommunity


Newsticker