VG-Wort Pixel

Ehemaliger italienischer Ministerpräsident Berlusconi will zurück an die Spitze


Er hatte es angedroht, jetzt soll es Wirklichkeit werden: Silvio Berlusconi will anscheinend zurück an die italienische Regierungsspitze. Und zwar bereits im nächsten Jahr.

Der frühere italienische Ministerpräsident Silvio Berlusconi will bei den Wahlen im kommenden Jahr angeblich wieder antreten. "Ja, Berlusconi ist der Kandidat für den Ministerpräsidenten", sagte der Fraktionsvorsitzende von Berlusconis Partei PDL, Fabrizio Cicchito, am Donnerstag zu italienischen Agenturen nach einem Treffen der Parteiführung in Berlusconis Wohnsitz in Rom. Vorwahlen, um einen Kandidaten der PDL zu küren, fänden somit nicht statt.

Der 75-jährige Berlusconi hatte jüngst selbst einige Hinweise auf seine Rückkehr auf die politische Bühne gegeben. Der Medienunternehmer, der die Politik in dem südeuropäischen Land in den vergangenen 20 Jahren weitgehend mitbestimmte, musste sich Ende 2011 zurückziehen. Seitdem ist der Technokrat Mario Monti Regierungschef. Zuletzt schwanden aber die Zustimmungswerte für ihn und seine Sparpolitik. Zudem kämpft Italien mit einem Vertrauensverlust an den Finanzmärkten. Die Refinanzierungskosten sind fast wieder auf den Stand gefallen, den sie bei Berlusconis Rücktritt hatten.

vim/Reuters Reuters

Mehr zum Thema


Wissenscommunity


Newsticker