HOME

Nach Trumps Schreiben an Erdogan: Hillary Clinton trollt Donald Trump mit falschem Kennedy-Brief

Für sein ungewöhnliches Schreiben an den türkischen Präsidenten kassierte Donald Trump jede Menge Hohn und Spott. Nun hat ihm auch seine ehemalige Rivalin Hillary Clinton einen mitgegeben.

Hillary Clinton unterlag Donald Trump im Wahlkampf 2016

Hillary Clinton unterlag Donald Trump im Wahlkampf 2016

AFP / DPA

Vergangene Woche fand ein von Donald Trump an Recep Tayyip Erdogan geschickter Brief den Weg an die Öffentlichkeit – und sorgte ob seines sehr ungewohnten Tons für Verwunderung und Belustigung. Auf Twitter ergossen sich Häme, Hohn und Spott über den US-Präsidenten. Nun hat sich auch seine ehemalige Rivalin Hillary Clinton eingemischt und einen fiktiven Brief eines Amtsvorgängers von Trump auf Twitter verbreitet.

"Im Archiv gefunden", kommentiert Clinton selbst ihren Post auf Twitter. Darunter der Screenshot eines angeblichen Dokumentes aus dem Weißen Haus, datiert auf den 16. Oktober 1962, also mitten in der Kubakrise. "Lieber Premier Chruschtschow", beginnt das angeblich vom damaligen US-Präsidenten John F. Kennedy verfasste Schreiben. "Sei kein Depp, okay?" (englisches Original Don't be a dick könnte man auch vulgärer übersetzen) "Hol deine Raketen aus Kuba raus. Alle werden sagen 'Yay! Chruschtschow! Du bist der Beste!' Aber wenn du das nicht machst, werden alle denken 'Was für ein Arschloch' und dein Drecksland 'The Soviet Bunion' nennen (Anm. d. Red. ein nicht schadensfrei zu übersetzendes Wortspiel mit dem englischen Wort bunion statt union. bunion bedeutet Fußballenentzündung). Sie gehen mir echt auf den Sack. Ich klingel später durch. Umarmungen, John Fitzgerald Kennedy."

 

Der Brief von Donald Trump an Recep Tayyip Erdogan sorgt für Spott und Hohn auf Twitter.

Diplomatie in der Kubakrise

Der fiktive Kennedy-Brief karikiert die Kubakrise, eine der bedrohlichsten Situationen während des Kalten Krieges. Im Oktober 1962 waren die USA und die Sowjetunion haarscharf an einer militärischen und damit mutmaßlich atomaren Konfrontation vorbeigeschrammt. Der Konflikt entwickelte sich aus der Stationierung von US-Mittelstreckenraketen in der Türkei und der daraufhin beschlossenen Stationierung von sowjetischen Mittelstreckenraketen auf Kuba, also vor den Toren der USA. Die Krise wurde nicht zuletzt dank diplomatischen Geschicks auf beiden Seiten letztlich friedlich gelöst.

Quelle: Twitter

fin
Wie lange ist die frist bei einer Kündigung?
Hallo Ich möchte gerne kündigen, da das Arbeitsverhältnis nicht mehr gegeben ist. Leider verstehe ich den Arbeitsvertrag nicht ganz. Auszug aus dem Vertrag: Paragraf 13 Kündigungsfristen: (1) das Arbeitsverhältnis kann beiderseitig unter Einhaltung einer frist von 6 Werktagen gekündigt werden. Nach sechsmonatiger Dauer des Arbeitsverhältnisses oder nach Übernahme aus einem Berufsausbildungsverhältnis kann beiderseitig mit einer frist von zwölf Werktagen gekündigt werde. (2) Die Kündigungsfrist für den Arbeitgeber erhöht sich, wenn das Arbeitsverhältnis in demselben Betrieb oder unternehmen 3jahre bestanden hat, auf 1 monat zum Monatsende 5jahre bestanden hat, auf 2 monate zum Monatsende 8jahre bestanden hat, auf 3 monate zum Monatsende..... (3) Kündigt der Arbeitgeber das Arbeitsverhältnis mit dem Arbeitnehmer, ist er bei bestehenden Schutzwürdiger Interessen befugt, den Arbeitnehmer unter fortzahlung seiner bezüge und unter Anrechnung noch bestehender Urlaubsansprüche freizustellen. Als Schutzwürdige interessen gelten zb. Der begründete Verdacht des Verstoßes gegen die Verschwiegenheitspflicht des Arbeitnehmers, ansteckende Krankheiten und der begründete verdacht einer strafbaren handlung. Ich arbeite in einem Kleinbetrieb (2mann plus chef) seid 2 jahren und 3-4Monaten. (Bau) Seid ende November bin ich krank geschrieben. Was meinem chef überhaupt nicht passt und er mich mehrfach versucht hat zu überreden arbeiten zu kommen. Da mein zeh gebrochen ist und angeschwollen sowie schmerzhaft und ich keine geschlossenen schuhe tragen kann ist arbeiten nicht möglich. Das Arbeitsverhältnis ist seid längerem angespannt vorallem mit dem Arbeitskollegen. Möchte nur noch da weg! Wie lange ist nun die frist und wie weitere vorgehen? Ich hoffe es kann mir jemand helfen.