HOME

Infografik: So funktioniert ein Atomwaffentest

Die meisten Atommächte gehen mittlerweile unter die Erde, wenn sie ihre Atomwaffen testen wollen. stern.de zeigt, wie so ein Test funktioniert.

Die Wirkung eines oberirdischen Atomtests ist durch den typischen Rauchpilz zwar spektakulär anzuschauen, sie lässt sich jedoch nicht auf ein bestimmtes Gebiet eingrenzen. Das freigesetzte radiaktive Material wird je nach Windrichtung und -stärke über weite Strecken getragen und kann auch bewohnte Gebiete kontaminieren. Daher werden Atomwaffen mittlerweile unter der Erde getestet. Ist das Gestein im Testgebiet sehr porös, kann auch hier radioaktives Material an die Oberfläche gelangen.

Sie haben Flash deaktiviert oder nicht installiert. Oder Sie benutzen ein iOS-Gerät.
Themen in diesem Artikel