HOME

Jemen: Dutzende Menschen sterben bei Explosion in Munitionsfabrik

Der Krisenstaat Jemen gleitet immer tiefer ins Chaos: In der Stadt Dschaar im Süden des Landes ist eine Munitionsfabrik explodiert. Mehr als 100 Zivilisten könnten dabei ums Leben gekommen sein. Die Fabrik war offenbar zuvor von Al-Kaida-Kämpfern überfallen worden.

Bei einer Explosion in einer Munitionsfabrik im Jemen sind am Montag Dutzende Menschen ums Leben gekommen. Die genaue Zahl der Todesopfer lässt sich derzeit noch nicht feststellen. Ein Krankenhausarzt sprach von 34 Toten, darunter drei Kinder. Lokale Medien berichteten indes von 50 bis 70 Getöteten und 150 Verletzten. Die Nachrichtenagentur schreibt gar von 110 Toten und beruft sich dabei auf Angaben von Ärzten.

Die Explosion ereignete sich nahe der Stadt Dschaar in der Provinz Abjan im Süden des Jemen.

Am Sonntag war nach Angaben aus Sicherheitskreisen ein Kommando von 30 mutmaßlichen Mitgliedern des Al-Kaida-Netzwerks in die Fabrik eingedrungen. Die bewaffneten und vermummten Männer luden demnach Kisten mit Munition in mehrere Kleintransporter, ohne aufgehalten oder gestört zu werden. Am Montag waren dann zahlreiche Anwohner in die Fabrik gekommen, um die Munition- und Waffenbestände zu plündern. Die Umstände der Explosion waren zunächst nicht geklärt. Die Suche nach möglichen weiteren Opfern dauerte an.

Tödliche Falle eines Al-Kaida-Kommandos?

Ein Sprecher der Provinz Abjan machte al Kaida für die Explosion verantwortlich. Das Terror-Netzwerk habe die Zivilisten in eine "tödliche Falle" gelockt. Die Explosion sei durch das in der Fabrik gelagerte Pulver ausgelöst worden. Es habe eine Serie von Explosionen gegeben, und ein Brand habe die Munitionsfabrik zerstört.

Die Auseinandersetzungen vom Sonntag schürten Ängste westlicher Staaten und des Nachbarn Saudi-Arabien, Jemen könnte durch den seit Wochen andauernden Machtkampf zwischen Präsident Salih und seinen Gegnern ins Chaos abrutschen, wovon ein regionaler Zweig der Extremistenorganisation al Kaida profitieren könnte.

Das Tragen von Waffen ist in Jemen weit verbreitet. Auf 24 Millionen Einwohner kommen schätzungsweise 70 Millionen Schusswaffen.

kng/DPA/Reuters / DPA / Reuters
Themen in diesem Artikel