HOME

Kämpfe in Libyen: Rebellen schlagen Angriff auf Gualitsch zurück

Nach den schweren Nato-Luftangriffen auf eine Kommandozentrale Gaddafis in Tripolis, haben die Rebellen einen Angriff auf ein Wüstendorf südlich der libyschen Hauptstand niedergeschlagen.

Die libyschen Rebellen haben einen Angriff der Truppen von Machthaber Muammar el Gaddafi auf das Dorf Gualitsch in der Wüste südlich der Hauptstadt Tripolis zurückgeschlagen. Am Sonntagnachmittag hatte sich aus der von der Regierung kontrollierten Ortschaft El Assabaa eine Kolonne mit Zivilisten genähert, wie ein AFP-Reporter berichtete. Die Zivilisten hätten an einem Kontrollposten der Aufständischen den Rebellen erklärt, dass sie von der Regierungstruppen vorgeschickt worden seien, um sie vor einem drohenden Angriff zu warnen.

Nachdem die Kolonne in Richtung El Assabaa zurückgekehrt war, habe tatsächlich der Angriff auf die Ortschaft begonnen. Nach Angaben des AFP-Reporters gelang es den Aufständischen aber, den Angriff mittels Raketen zurückzuschlagen. Am Abend waren immer noch Schüsse und Explosionen zu hören. Während der Kämpfe überflogen NATO-Flugzeuge die Region. Später trafen aus der Stadt Sliten mehrere dutzend Aufständische als Verstärkung ein. Gualitsch, das rund hundert Kilometer südlich von Tripolis auf dem Weg zur Hauptstadt liegt, war in den vergangenen Wochen bereits wiederholt Schauplatz heftiger Kämpfe.

jwi/DPA/DPA
Themen in diesem Artikel