Kathleen Sebelius Nächster Steuersünder im Kabinett Obama


Nächster Steuerfall im Kabinett Obama: Nun hat die designierte Gesundheitsministerin Kathleen Sebelius "unbeabsichtigte Fehler" gemacht und muss Geld an den Staat zurückzahlen. An die Dimensionen eines Tom Daschle kommt sie allerdings nicht heran.

Die Regierungsbildung von US-Präsident Barack Obama wird erneut von einem Steuerproblem eingeholt: Die designierte Gesundheitsministerin Kathleen Sebelius hat nach der Entdeckung "unbeabsichtigter Fehler" mehr als 7000 Dollar (5300 Euro) Steuern nachgezahlt.

Dabei sei es um die korrekte Verbuchung von Spenden, einem Hausverkauf und Spesenabrechnungen in den Jahren 2005 bis 2007 gegangen, erklärte die Gouverneurin von Kansas in einem auf Dienstag datierten Brief. Die Fehler seien einem Steuerberater aufgefallen, den sie anlässlich der Anhörungen im Senat für ihr Ministeramt engagiert hatte, um alles zu überprüfen. Sie habe die ausstehenden 7.040 Dollar und 878 Dollar Zinsen daraufhin sofort überwiesen, erklärte Sebelius.

Mehrere Minister Obamas hatten schon mit Steuerproblemen zu kämpfen, darunter auch der zunächst für das Gesundheitsministerium vorgesehene Tom Daschle, der 140.000 Dollar Steuern und Zinsen nachzahlen musste und seine Kandidatur schließlich zurückzog.

AP AP

Mehr zum Thema


Wissenscommunity


Newsticker