HOME
Videoserie Survivors

Jahrestag der Anschläge: Terroristen richten vor seinem Café in Paris ein Massaker an – so geht es ihm heute

Grégory Reibenberg ist Eigentümer der Brasserie "La Belle Équipe",  einem von sechs Tatorten der Anschläge vom 13. November 2015 in Paris. Auch die Mutter seiner heute 11-jährigen Tochter kommt ums Leben. Im Interview erzählt er von seinem Alltag nach dem Terror. 

Paris/"La Belle Équipe", 13.11.2015: Die Terrasse seiner Brassiere "La Belle Équipe" ist voll besetzt, als die beiden Terroristen aus dem VW Polo springen und anfangen zu schießen. 20 Menschen sterben. Darunter auch Djamila, die Mutter seiner damals acht Jahre alten Tochter.

Heute ist Tess elf und erinnert ihn immer öfter an ihre Mutter. Wenn er sie schlafen sieht. Wenn sie Djamilas Schuhe und Kleider trägt. Manchmal fällt es ihm schwer, stark zu bleiben. Aber er reißt sich zusammen. Für seine Tochter.

Themen in diesem Artikel