HOME
Sicherheitskräfte in Sri Lanka

Sri Lankas Regierung macht einheimische Islamisten für Anschläge verantwortlich

Die Regierung von Sri Lanka hat eine einheimische Islamistengruppe für die verheerenden Anschläge auf Kirchen und Hotels verantwortlich gemacht.

Philippinisches Militär bei einer Operation gegen die Extremistenorganisation Abu Sayyaf

Philippinen

Islamisten töten deutsche Seglerin und entführen ihren Freund

In Nigeria hat die Armee nach eigenen Angaben 338 Menschen aus der Gewalt der Islamistengruppe Boko Haram befreit.

Nigeria

Armee befreit hunderte Menschen aus der Gewalt von Boko Haram

Durch einen Überfall der Boko Haram in einem Dorf in Nigeria sind mindestens 150 Menschen getötet worden

Nigeria

Boko-Haram verwüstet Dorf - mindestens 150 Tote

Zivilisten fliehen aus der Stadt, nachdem bei einem Angriff des Boko Harams 55 Menschen getötet wurden

Nigeria

Mindestens 55 Tote durch Boko-Haram-Angriffe

Das Militär hofft, das Angehörige die Befreiten Frauen und Kinder identifizieren können

Nigeria

Befreite Boko-Haram-Geiseln berichten von Gräueltaten

Nigerias Armee geht derzeit verstärkt gegen die islamistische Boko Haram vor

Nigeria

Armee befreit 160 weitere Boko-Haram-Geiseln

Al-Kaida rückte aus mehreren Richtungen auf die Hafenstadt Mukalla vor und lieferte sich Gefechte mit den Sicherheitskräften

Jemen

Al-Kaida befreit 300 Häftlinge aus Gefängnis

Nigeria protestiert. Viele Menschen vermissen ihre Kinder, Ehefrauen und weiblichen Verwandten die von der Terrormiliz Boko-Haram verschleppt und zwangsverheiratet wurden

Nigeria

Boko-Haram-Kämpfer mussten eigene Ehefrauen erschießen

Machtdemonstration eines IS-Terroristen in der syrischen Stadt Rakka: Der Islamische Staat will künftig Westeuropa verstärkt ins Visier nehmen

Neue Terrorbotschaft

IS will Big Ben und Eiffelturm in die Luft jagen

Fouad Belkacem, der Kopf von Scharia4Belgium, muss zwölf Jahre ins Gefängnis

Sharia4Belgium

Größter Dschihadisten-Prozess geht zu Ende

Anhänger der Terrormiliz Boko Haram - seit 2009 starben bei Angriffen der Islamisten mehr als 13.000 Menschen

Terrormiliz

Boko Haram greift Millionenstadt Maiduguri an

Drei Monate nach der Tat hat das algerische Militär den Islamistenführer Gouri Abdelmalek aufgespürt und getötet.

Nach Ermordung eines Touristen

Algeriens Armee tötet Dschihadisten-Führer

Sicherheitsleute untersuchen den Steinbruch, wo in der Nacht 36 Arbeiter ermordet wurden

Feiger Angriff

Al-Schabaab-Miliz ermorden 36 Arbeiter im Schlaf

Feiger Angriff

Al-Schabaab-Miliz ermorden 36 Arbeiter im Schlaf

Boko-Haram-Kämpfer töteten in Nigeria 48 Fischhändler

Blutbad in Nigeria

Boko-Haram-Kämpfer töten 48 Menschen

Die Islamisten von Boko Haram sind derzeit im mehrheitlich muslimischen Nordosten des Landes auf dem Vormarsch

Terror in Nigeria

Boko Haram ermordet 45 Dorfbewohner

Die Mitglieder der Terrororganisation Boko Haram versorgen die Nachrichtenagentur AFP regelmäßig mit neuen Schreckensnachrichten

Islamistenterror in Nigeria

Entführter Deutscher offenbar Geisel von Boko Haram

Boko Haram hat im Nordosten Nigerias ein islamisches Kalifat ausgerufen

Terrorgruppe Boko Haram

Nigerias Militär weist "Islamisches Kalifat" zurück

Terror in Nigeria

Boko Haram zeigt Video mit entführten Mädchen

Nigeria

Islamisten wollen entführte Schülerinnen auf dem Markt verkaufen

Nach Anschlägen im Niger

Algerische Islamistengruppe bekennt sich zu Attentaten

Lünen bei Dortmund

Polizei verhaftet mutmaßlichen Taliban-Kämpfer

Islamisten in Timbuktu

Mann wegen Alkoholkonsums ausgepeitscht

kann man sich gegen eine maßnahme vom jobcenter wehren?
hallo. ich bin quasi arbeitsunfähig seit meinem 18ten lebensjahr. ich wiege 200 kg und habe eine betreuung weil ich sonst gar nichts schaffen würde. sie bringt mich zu terminen und begleitet mich zu arzt besuchen. das einzige was ich noch alleine kann ist einkaufen und das auch nur weil es nunmal lebensnotwendig ist ,jedoch bin ich danach total erschöpft und fertig.ich kann keine 200 meter mehr laufen.und mal ganz abgesehen von meiner körperlich verfassung leide ich seit meiner kindheit an starken depressionen,borderline,panikattacken,einer traumatischen belastungsstörung und angstzuständen. ich bin demnach körperlich sowie auch psychisch ziemlich fertig. gestern war ich beim amtsarzt zur begutachtung sowie auch einmal vor 2 jahren. und die ärztin sagt mir ernsthaft,das es zumindest köperlich nicht ausreichen würde das ich weiterhin krank geschrieben werden kann und sagte,das eine maßnahme sicherlich gut sein kann.und das obwohl ich bereits sagte,das ich körperlich unfähig bin irgendwas alleine zu schaffen und ,meine betreuerin mich überallhin begleiten muss.(ich habe kein auto)ich bin vollkommen entsesetzt und habe nun angst das sie mich in eine maßnahme stecvken welche ich einfach nicht schaffe und sie mir dann das minum an geld nehmen welches ich bekomme und ich dann verhungernd und auf der starße leben muss,eben weil es ein ding der unmöglichkeit für mich darstellt.kann man sich da irgendwie wehren?sie sagt sie findet ich sei zu jung um berentet zu werden (28).ich habe gerade wirklich angst.kann man einen menschen zwingen etwas für ihn unmögliches zu tun?ich hab das gefühl die wollen irgendeine quote erfüllen und solange man die arme bewegen kann,ist man arbeitsfähig...hilfe :(