HOME

Zweiter Selbstmordanschlag erschüttert Tunis

Tunis - Kurz nach einem Anschlag mit mehreren Verletzten im Stadtzentrum von Tunis hat sich ein zweiter Selbstmordattentäter nahe einer Polizeistation in die Luft gesprengt. Nach Angaben des tunesischen Innenministeriums wurden dabei vier Polizisten verletzt.

Video

Neymar wirft Frau Verleumdung vor

Auf der Fusion feiern zehntausende Besucher vor einer der Bühnen.

Streit um Polizeipräsenz

Steht das Fusion-Festival vor dem Aus? Über 70.000 Menschen unterzeichnen Petition

NEON Logo
Bloodhound Rommel vor seinem Dienstantritt

Setzen, sechs!

Cops in Florida stellen neuen Diensthund vor - sein Name sorgt für Empörung

Von Jan Sägert

Dumme Idee

Dieb will Fahrrad stehlen - doch er sucht sich dafür den denkbar ungünstigsten Ort aus

Angehörige der Häftlinge trauern vor einer Polizeistation in Venezuela

Meuterei in Polizeiwache

Häftlingsaufstand in Venezuela kostet 68 Menschen das Leben

"Open carry" in den USA

Männer laufen schwerbewaffnet in Polizeistation - und werden fast erschossen

Kuriose Bewertung im Tripadvisor-Stil

Lesen Sie mal, wie dieser Knacki seine Gefängniszelle bewertet

Bei einem IS-Anschlag auf ein Starbucks-Café in Jakarta kamen mindestens sieben Menschen ums Lebeben

Anschlag in Jakarta

Polizei tötet IS-Terroristen und verhindert Massaker

Angreifer von Paris lebte in Flüchtlingsheim in Deutschland

Angriff auf Polizeiwache

Pariser Angreifer lebte in Flüchtlingsheim im Ruhrgebiet

Schießerei vor einer Polizeizentrale in Sydney

Sydney

Zwei Tote nach Schießerei vor Polizeistation

Sprintstar unter Mordverdacht

Besucheransturm bei Pistorius im Gefängnis

Angreifer stürmen laut Sicherheitsbeamten Polizeistation in Kairo

Italiens Anarchisten

Lose Gruppen in "subversiver Verbindung"

Autobombe vor Polizeiwache in nordirischem Dorf entschärft

Straßenschlachten in Jamaika

Bandenmitglieder greifen Polizeistationen an

EU will Sturmofern helfen

Orkantief "Xynthia" verliert seine Kraft

Pakistan

Anschlag auf Polizeistation

Kopfwelten

Warum Roman Polanski vor Gericht gehört

Sierra Leone

Schlangen-Invasion legt Polizeiwache lahm

Video

Terroristen töten Polizeirekruten

Athen

Extremisten schießen Polizisten nieder

Nahost-Konflikt

"Israel wird bezahlen"

China

16 Tote bei Anschlag auf Polizeistation

kann man sich gegen eine maßnahme vom jobcenter wehren?
hallo. ich bin quasi arbeitsunfähig seit meinem 18ten lebensjahr. ich wiege 200 kg und habe eine betreuung weil ich sonst gar nichts schaffen würde. sie bringt mich zu terminen und begleitet mich zu arzt besuchen. das einzige was ich noch alleine kann ist einkaufen und das auch nur weil es nunmal lebensnotwendig ist ,jedoch bin ich danach total erschöpft und fertig.ich kann keine 200 meter mehr laufen.und mal ganz abgesehen von meiner körperlich verfassung leide ich seit meiner kindheit an starken depressionen,borderline,panikattacken,einer traumatischen belastungsstörung und angstzuständen. ich bin demnach körperlich sowie auch psychisch ziemlich fertig. gestern war ich beim amtsarzt zur begutachtung sowie auch einmal vor 2 jahren. und die ärztin sagt mir ernsthaft,das es zumindest köperlich nicht ausreichen würde das ich weiterhin krank geschrieben werden kann und sagte,das eine maßnahme sicherlich gut sein kann.und das obwohl ich bereits sagte,das ich körperlich unfähig bin irgendwas alleine zu schaffen und ,meine betreuerin mich überallhin begleiten muss.(ich habe kein auto)ich bin vollkommen entsesetzt und habe nun angst das sie mich in eine maßnahme stecvken welche ich einfach nicht schaffe und sie mir dann das minum an geld nehmen welches ich bekomme und ich dann verhungernd und auf der starße leben muss,eben weil es ein ding der unmöglichkeit für mich darstellt.kann man sich da irgendwie wehren?sie sagt sie findet ich sei zu jung um berentet zu werden (28).ich habe gerade wirklich angst.kann man einen menschen zwingen etwas für ihn unmögliches zu tun?ich hab das gefühl die wollen irgendeine quote erfüllen und solange man die arme bewegen kann,ist man arbeitsfähig...hilfe :(