HOME

Rebellengebiet

Tomahawk-Start

Macron: Haben Beweis

Krisendiplomatie nach Giftgasvorwürfen

Chemiewaffen sind für Frankreichs Staatschef Macron eine «rote Linie» im syrischen Bürgerkrieg. Doch wann eine Entscheidung über angedrohte Militärschläge fällt, ist offen. US-Präsident Trump spricht von einer baldigen Entscheidung.

Krisendiplomatie nach Giftgasvorwürfen - Macron hat Beweis

Syrien, Duma: Ganze Straßenzüge liegen in Trümmern nach den Luftangriffen auf die von Rebellen belagerte Stadt Duma (Archivbild)

Syrische Aktivisten melden

15 Kinder und zwei Frauen bei Angriff auf Ost-Ghuta getötet

Nour Adam

Krieg in Syrien

22-Jähriger berichtet aus Ost-Ghouta: "Es ist schlimmer als Aleppo, es ist wie eine Mini-Hölle"

Von Katharina Frick
Syrien: Warum der andauernde Terror Assads Regime nutzt

Kampf jeder gegen jeden

Die Verlorenen: Wie Menschen in Syrien die Bomben erleben

Eskalation in Syrien: Über 250 Tote und 1200 Verletzte - in 48 Stunden

Rebellengebiet Ost-Ghuta

Eskalation in Syrien: Über 250 Tote und 1200 Verletzte - in 48 Stunden

Syrien: Ein Opfer des Giftgasangriffs wird in Chan Scheichun zur Behandlung getragen.

Giftgas-Angriff

Wer hat den Syrern das angetan?

Zur Evakuierung der Rebellengebiete Aleppos werden Busse eingesetzt

Winterkälte als Gefahr

Tausende Zivilisten aus Ost-Aleppo evakuiert

Syrische Zivilisten aus dem Ostteil von Aleppo nach ihrer Evakuierung

Syrien-Krieg

Evakuierung von Ost-Aleppo wird wohl noch Tage dauern

Der Abzug von Kämpfern und Zivilisten aus den Rebellengebieten von Aleppo soll am Mittwoch beginnen

Syrien

Regierungstruppen und Rebellen bestätigen Evakuierung von Aleppo

Flüchtlinge aus Ostaleppo in einem von der syrischen Armee zurückeroberten Stadtteil

Syrien-Krieg

Flüchtlinge aus Aleppo klagen Rebellen an

Ost-Aleppo in Trümmern

Kampf um Aleppo

Flucht von einer Hölle in die nächste Hölle

Russische Kampfjets des Typs SU-25 -zurzeit stationiert auf dem syrischen Luftwaffenstützpunkt Hmeymim

Syrien-Einsatz

Russische Jets töten laut Aktivisten 30 Kinder und Frauen

Petro Poroschenkos Regierung stellt sämtliche staatlichen Leistungen in den Rebellengebieten ein

Ukraine-Konflikt

Poroschenko stoppt staatliche Leistungen in Rebellenzonen

Druck aus den USA

Syrische Opposition verschiebt Regierungsbildung

Libyen

UN-Ermittler bezweifelt Massenvergewaltigungen

Sri Lanka

35.000 Zivilisten flüchten aus Rebellengebiet