VG-Wort Pixel

Geheimnisse von Russlands Staatsoberhaupt Als Wladimir Putin einem US-Präsidenten das Steuer überließ

Während seiner KGB-Zeit in der DDR entdeckte Putin seine Vorliebe für deutsches Bier. Pro Woche trank er mindestens zehn Radeberger. 
Bei einer Benefiz-Gala überraschte Putin als Sänger und Pianist. Unter anderem gab er "Blueberry Hills" von Fats Domino zum Besten. 
Wie die Staatschefs der USA und Frankreich begleitet Putin jederzeit ein Atomkoffer. Der "Tscheget" enthält die Codes für die russischen Atomwaffen, die so von überall abgefeuert werden können. 
Neben seiner Moskauer Residenz steht Putin auch ein Landsitz im Kaukasus zu - inklusive Helikopterlandeplatz. 
Putin wurde als Kind russisch-orthodox getauft. Bei einem Israel-Besuch ließ er sein Taufkreuz segnen - und trägt es seither um den Hals. 
Seit seiner Jugend trainiert Putin die Kampfsportarten Sambo und Judo. Er schrieb sogar ein Buch, in dem er verschiedene Kampftechniken erklärt. 
Putin sammelt russische Oldtimer. Den damaligen US-Präsidenten George W. Bush ließ er sogar ans Steuer seines "Wolga M21".
Putin war mehr als 30 Jahre mit der Deutschlehrerin Ljudmila Alexandrowa verheiratet. Im Sommer 2014 kam es überraschend zur Scheidung.

Putins Privatleben ist für russische Medien tabu. Als eine Zeitung 2008 berichtete, dass Turn-Olympiasiegerin Alina Kabajewa die Geliebte des Präsidenten sei, wurde das Blatt kurz danach eingestellt.

Putin lässt fremde Staatsoberhäupter gerne warten. US-Präsident Barack Obama wartete 2012 40 Minuten auf den russischen Präsidenten. 2013 wartete der israelische Präsident Shimon Peres 90 Minuten auf Putin. Bundeskanzlerin Angela Merkel musste 2014 ganze 4 Stunden und 15 Minuten gedulden.
Mehr
Wartezeiten für Staatsgäste, Biervorlieben aus Geheimdienstzeiten und ein streng geschütztes Privatleben. Wladimir Putin ist umstritten - und hat viele Geheimnisse. Wir verraten zehn von ihnen.

Mehr zum Thema


Wissenscommunity


Newsticker