HOME

Main-Taunus-Kreis: Hessischer Finanzminister tot an Bahnstrecke gefunden

Der hessische Finanzminister Thomas Schäfer ist tot. Seine Leiche wurde an einer ICE-Bahnstrecke gefunden, wie die Polizei mitteilte.

Thomas Schäfer

Thomas Schäfer

DPA

Der hessische Finanzminister Thomas Schäfer (CDU) ist am Samstag tot aufgefunden worden. Wie die Polizei am Abend in Wiesbaden mitteilte, wurde die Leiche des 54-Jährigen in Hochheim im Main-Taunus-Kreis an einer ICE-Strecke entdeckt. "Aufgrund der Gesamtumstände" gingen die Ermittler von einem Suizid aus, hieß es in einer Presseerklärung.

Der promovierte Jurist wurde als möglicher Nachfolger von Ministerpräsident Volker Bouffier (CDU) gehandelt, sollte dieser bei den Landtagswahlen 2023 nicht wieder antreten.

Volker Bouffier zeigt sich "fassungslos und geschockt"  

Bouffier zeigte sich am Abend in einer Erklärung "fassungslos und geschockt" angesichts des Tods von Schäfer. Er sprach den Angehörigen sein "aufrichtiges Beileid" aus. "Wir sind alle geschockt und können es kaum glauben, dass Thomas Schäfer so plötzlich und unerwartet zu Tode gekommen ist", sagte Bouffier in Wiesbaden. "Wir alle müssen seinen Tod jetzt verarbeiten und trauern mit seiner Familie. Unser aufrichtiges Beileid gilt daher zuerst seinen engsten Angehörigen, und wir wünschen ihnen für diese schwere Zeit Kraft und Stärke."

Der Ministerpräsident kündigte für Sonntag um 12 Uhr ein Statement an. Schäfer war seit August 2010 hessischer Finanzminister. Er war Mitbegründer der Stiftung Leben mit Krebs.

RAT UND HILFE

Sie haben suizidale Gedanken? Hilfe bietet die Telefonseelsorge. Sie ist anonym, kostenlos und rund um die Uhr unter (0800) 1110111 und (0800) 1110222 erreichbar. Auch eine Beratung über E-Mail ist möglich. Eine Liste mit bundesweiten Hilfsstellen findet sich auf der Seite der Deutschen Gesellschaft für Suizidprävention.

tis / AFP