VG-Wort Pixel

Homo-Ehe Kramp-Karrenbauer wegen Inzucht-Aussage angezeigt


Eine Berliner Anwältin hat gegen die saarländische Ministerpräsidentin Strafanzeige wegen Beleidigung und Volksverhetzung erstattet. Die CDU-Politikerin hatte die Homo-Ehe mit Inzest verglchen.

Die Berliner Anwältin Sissy Kraus hat gegen die saarländische Ministerpräsidentin Annegret Kramp-Karrenbauer (CDU) Strafanzeige wegen Volksverhetzung und Beleidigung erstattet. Kramp-Karrenbauer hatte in einem Interview mit der "Saarbrücker Zeitung" gleichgeschlechtliche Partnerschaften mit Inzucht und Polygamie gleichgesetzt: "Wenn wir diese Definition öffnen in eine auf Dauer angelegte Verantwortungspartnerschaft zweier erwachsener Menschen, sind andere Forderungen nicht auszuschließen: etwa eine Heirat unter engen Verwandten oder von mehr als zwei Menschen."

Sissy Kraus veröffentlichte Fotos ihres Schreibens an die Berliner Staatsanwaltschaft auf ihrer Facebook-Seite, darin ist unter anderem zu lesen: "Diese Äußerung ist nicht mehr nur homophob, sondern menschenverachtend und in ihrem Gehalt gleichzusetzen mit den ähnlich verachtenden Äußerungen 1933 - 1945."

Kramp-Karrenbauers Aussagen hatten hohe Wellen geschlagen - nicht nur im Netz. "Damit erreicht die Debatte über die Ehe für alle einen neuen Tiefpunkt", sagte zum Beispiel Generalsekretärin Yasmin Fahimi. "Das ist ein Schlag ins Gesicht Hunderttausender gleichgeschlechtlicher Partnerschaften, die füreinander einstehen und Verantwortung übernehmen."

tim

Mehr zum Thema


Wissenscommunity


Newsticker