HOME

"Fridays for Future"-Bewegung: "So wird Paris scheitern": Klimaaktivistin Neubauer hält GroKo-Paket für "Skandal"

Die Große Koalition hat sich hat sich auf ein Maßnahmen-Paket für mehr Klimaschutz geeinigt. Aktivistin Luisa Neubauer kritisiert die Pläne. Die 23-Jährige sieht "kein Durchbruch" sondern einen "Skandal".

Neue stern-Kolumne: Auf dem Weg nach morgen: Luisa Neubauer: "Manche denken, wir Jungen werden die Welt retten – Bullshit!"

Die Klimaaktivistin Luisa Neubauer hat die Beschlüsse der Großen Koalition zur Klimapolitik scharf kritisiert. Die Einigung von Union und SPD sei "kein Durchbruch", sondern vielmehr ein "Skandal", erklärte die deutsche Sprecherin der Bewegung Fridays for Future am Freitag. "Während Hunderttausende klimastreiken, einigt sich die GroKo anscheinend auf einen Deal, der in Ambitionen und Wirksamkeit jenseits des politisch und technisch Machbaren liegt", bemängelte sie.    

Große Koalition einigt sich auf Klima-Paket

Die Regierungsparteien hatten sich zuvor nach rund 19-stündigen Beratungen auf ein Maßnahmenpaket zum Klimaschutz geeinigt. Das Paket enthält eine Reihe von Maßnahmen und einen Mechanismus, mit dem jedes Jahr die Umsetzung der Klimaziele überprüft werden soll. Ab 2026 soll der Einbau von Ölheizungen verboten werden. Vorgesehen ist laut einem Eckpunktepapier unter anderem die Einführung eines nationalen Emissionshandels auch für Verkehr und Gebäude ab 2021.

Für Deutschland fordert Fridays for Future unter anderem, schon bis Jahresende alle Subventionen für fossile Energieträger wie Öl und Kohle zu streichen, ein Viertel der Kohlekraft abzuschalten und eine Steuer auf Treibhausgasemissionen zu erheben. Die Bewegung bekommt breite Unterstützung. Die von der Schwedin Greta Thunberg angestoßene Protestbewegung wird von Schülern und Studenten getragen. Sie fordern von der Politik mehr Ehrgeiz im Kampf gegen die Erderhitzung und die drohende Klimakatastrophe. Vor allem müsse gemäß dem Pariser Klimaabkommen die globale Erwärmung auf unter 1,5 Grad im Vergleich zur vorindustriellen Zeit eingedämmt werden.

Offenlegung der Redaktion: Luisa Neubauer ist Kolumnistin des stern.

fs / AFP / DPA
Themen in diesem Artikel