Genesenenstatus und Johnson-Impfung Impf-Status-Chaos: So verspielen RKI und Gesundheitsministerium das Vertrauen der Impfwilligen

Genesenenstatus und Johnson-Impfung: Impf-Status-Chaos: So verspielen RKI und Gesundheitsministerium das Vertrauen der Impfwilligen
© Monika Skolimowska/ / Picture Alliance
Kürzere Dauer des Genesenenstatus. Neue Regeln für Johnson und Johnson-Geimpfte. Wer sich bislang brav an alle Regeln und Empfehlungen hielt, muss jetzt wieder zum Testzentrum laufen. So bestraft man die Falschen.

Anfang dieser Woche verkündeten das Robert-Koch-Institut (RKI) und das Bundesgesundheitsministerium (BMG) zwei folgenreiche Entscheidungen.

Wer sich mit dem Coronavirus infiziert hat, gilt ab sofort nicht mehr sechs, sondern nur noch drei Monate lang als genesen.

Außerdem müssen sich Menschen, die mit dem Vakzin von Johnson und Johnson geimpft wurden, jetzt ein zweites beziehungsweise ein drittes Mal impfen lassen, um den vollständigen Impfschutz beziehungsweise die Boosterung nachweisen zu können.


Mehr zum Thema


Wissenscommunity


Newsticker