HOME

«Hackepeter»-Schweinemett wegen Listerien zurückgerufen

Ruppichteroth - Das beim Discounter Netto in Ostdeutschland angebotene Produkt «Hackepeter (Schweinemett gewürzt)» wurde vom Hersteller zurückgerufen. Bei einer Kontrolle seien in einer Probe des Lebensmittels Listerien festgestellt worden, teilte die Gut Erkenloh Fleischvertriebs GmbH mit. Betroffen seien die Produkte mit dem Verbrauchsdatum 15.07.2019 und der Chargennummer 6244220. Das Produkt war laut Unternehmen nur an diesem Donnerstag in Netto-Filialen in Berlin, Brandenburg, Mecklenburg-Vorpommern, Sachsen, Sachsen-Anhalt und Thüringen angeboten worden.

Muslime beten in der Merkez-Moschee in Duisburg. In Deutschland stößt der Islam weiter auf große Vorbehalte. 

Studie zu Religion

Hälfte der Deutschen sieht im Islam eine Bedrohung - bei anderen Religionen sieht es anders aus

Ungleiche Verhältnisse

Wie viel Umverteilung darf es denn sein?

Finanzkraft der Kommunen driftet laut Studie auseinander

Finanzkraft der Kommunen driftet laut Studie auseinander

Rente mit 63 weiter beliebt - besonders im Osten

Protest gegen Lohnunterschied

Innerdeutsche Unterschiede

Immer noch längere Arbeitszeit und weniger Lohn im Osten

Osten: Weiter längere Arbeitszeit und weniger Lohn

Ambulante Pflegerin in Essen

Spahn peilt Mindestlohn von 14 Euro für Pflegekräfte an

Sterbehilfe

Umfrage

Große Mehrheit für Legalisierung von aktiver Sterbehilfe

Umfrage: Mehrheit für Legalisierung von aktiver Sterbehilfe

Gluthitze

Deutscher Wetterdienst

Ende der Hitze in Sicht - Flächenbrände in Frankreich

Ende der Hitze kommt in Sicht

Rekordverdächtige Hitze im Osten

Vier Frauen sitzen bei heißen Temperaturen am Louvre auf dem Beckenrand eines Springbrunnens

Juni viel zu warm und zu trocken

Rekord-Hitze in Deutschland erwartet – Alarmstufe Rot in Spanien und Frankreich

CDU-Parteichefin Annegret Kramp-Karrenbauer

ARD-"Deutschlandtrend"

Hälfte der Ostdeutschen gegen CDU-Abgrenzung von der AfD

38,6 Grad! Juni-Hitzerekord in Deutschland

Wohnungen in Berlin

Keine weitere Regulierung

Mietendeckel von Deutscher Wohnen macht keine Schule

Ralph Brinkhaus hat sich für CDU-Chefin Annegret Kramp-Karrenbauer als nächste Kanzlerkandidatin der Union ausgesprochen
Presseschau

Kanzlerfrage in der CDU

"AKK muss das Verfahren zur K-Frage an sich ziehen, wenn sie das Jahr überstehen will"

Leipzigs Oberbürgermeister Burkhard Jung (SPD)

Erstmals Oberbürgermeister aus Ostdeutschland Städtetagspräsident

Mehrweg-Netz als Alternative zu Plastikbeuteln

Verbrauch dünner Plastiktüten für Obst und Gemüse unverändert hoch

Mietwohnung als Schuldenfalle

In Städten und Ballungsgebieten

Schuldenfalle Wohnen - Experten warnen vor Überschuldung durch steigende Mieten

#wirimosten

Warum es sich lohnt, Fragen an den Osten zu stellen

Von Linda Richter
Blondes Mädchen in einer Menschenmenge mit einem herzförmigen Luftballon in der Hand.
#neoneuropa

Interview

Wenn deine Heimat rechts wählt: Luise, 24, aus Sachsen erzählt, wie es sich nach der EU-Wahl anfühlt

NEON Logo
In Sachsen und Brandenburg ist die AfD bei der Europawahl mit Spitzenkandidat Jörg Meuthen stärket Kraft geworden 

Wahl zum EU-Parlament

Starke AfD im Osten: Die Europawahl hat die politische Spaltung Deutschlands offenbart

Von Tim Schulze
kann man sich gegen eine maßnahme vom jobcenter wehren?
hallo. ich bin quasi arbeitsunfähig seit meinem 18ten lebensjahr. ich wiege 200 kg und habe eine betreuung weil ich sonst gar nichts schaffen würde. sie bringt mich zu terminen und begleitet mich zu arzt besuchen. das einzige was ich noch alleine kann ist einkaufen und das auch nur weil es nunmal lebensnotwendig ist ,jedoch bin ich danach total erschöpft und fertig.ich kann keine 200 meter mehr laufen.und mal ganz abgesehen von meiner körperlich verfassung leide ich seit meiner kindheit an starken depressionen,borderline,panikattacken,einer traumatischen belastungsstörung und angstzuständen. ich bin demnach körperlich sowie auch psychisch ziemlich fertig. gestern war ich beim amtsarzt zur begutachtung sowie auch einmal vor 2 jahren. und die ärztin sagt mir ernsthaft,das es zumindest köperlich nicht ausreichen würde das ich weiterhin krank geschrieben werden kann und sagte,das eine maßnahme sicherlich gut sein kann.und das obwohl ich bereits sagte,das ich körperlich unfähig bin irgendwas alleine zu schaffen und ,meine betreuerin mich überallhin begleiten muss.(ich habe kein auto)ich bin vollkommen entsesetzt und habe nun angst das sie mich in eine maßnahme stecvken welche ich einfach nicht schaffe und sie mir dann das minum an geld nehmen welches ich bekomme und ich dann verhungernd und auf der starße leben muss,eben weil es ein ding der unmöglichkeit für mich darstellt.kann man sich da irgendwie wehren?sie sagt sie findet ich sei zu jung um berentet zu werden (28).ich habe gerade wirklich angst.kann man einen menschen zwingen etwas für ihn unmögliches zu tun?ich hab das gefühl die wollen irgendeine quote erfüllen und solange man die arme bewegen kann,ist man arbeitsfähig...hilfe :(