VG-Wort Pixel

Podcast "heute wichtig" Umweltsünde: Warum die Einweg-E-Zigarette ein gefährlicher Trend ist

Umweltsünde E-Zigaretten
Nach der Einführung von Wegwerfprodukten ist die Nachfrage nach E-Zigaretten in Deutschland deutlich gestiegen
© Fabian Strauc / DPA
Einweg-Zigaretten sehen cool aus, kosten gerade mal fünf bis zehn Euro und schmecken auch noch gut. Das Problem: ihr Akku. Eine riesige Umweltverschmutzung die da droht, auch weil Influencer:innen die Einweg-Vapes gerne bewerben.

"In Großbritannien werden in der Sekunde zwei Einweg-Vapes weggeworfen. Das ist ein krasser Markt, gerade bei den jungen Leuten boomt es", sagt YouTuberin Alicia Joe in der 369. Ausgabe des Podcasts "heute wichtig". Sie klärt darüber auf, welche Umweltverschmutzung droht, wenn sich die Einwegvariante immer mehr verbreitet.

"In den Akkus sind seltene Erden verbaut, die sind sehr schwer abzubauen, mit vielen toxischen Abfällen, Radioaktivität, ganz schlecht für die Umwelt. Deswegen ist es nicht cool, Akkus wegzuwerfen, sondern man sollte sie so lange wie möglich nutzen. Nun ist in jedem Einweg-Vape auch ein Akku drin." Je nach Hersteller, kann man mit einer Einweg-Zigarette etwa 500 bis 800 Züge machen, danach landet das Gerät in der Mülltonne.

Theoretisch lassen sich die E-Zigaretten aufladen

Für Influencer:innen ist das ein riesen Geschäft, denn die potenzielle Zielgruppe sind 12 Millionen Raucher:innen in Deutschland und dann auch noch viele junge Menschen, die mit tollen Geschmäckern gelockt werden.

Michel Abdollahi
© TVNOW / Andreas Friese

Podcast "heute wichtig"

Klar, meinungsstark, auf die 12: "heute wichtig" ist nicht nur ein Nachrichten-Podcast. Wir setzen Themen und stoßen Debatten an – mit Haltung und auch mal unbequem. Dafür sprechen Host Michel Abdollahi und sein Team aus stern- und RTL-Reporter:innen mit den spannendsten Menschen aus Politik, Gesellschaft und Unterhaltung. Sie lassen alle Stimmen zu Wort kommen, die leisen und die lauten. Wer "heute wichtig" hört, startet informiert in den Tag und kann fundiert mitreden.

Im Gespräch mit "heute wichtig"-Host Michel Abdollahi sagt Alicia Joe: "Die große Problematik ist, dass diese ganzen Einweg-Vapes, gar keine Einweg-Vapes sind, man könnte sie theoretisch aufladen, in jeder ist ein Akku verbaut, nur eben keine Auflademöglichkeit und man kann die auch nicht nachfüllen. Im Prinzip ist das jedes Mal ein komplettes technisches Gerät, was man da wegwirft."

Ihr Abo für "heute wichtig"  

Verpassen Sie auch sonst keine Folge von "heute wichtig" und abonnieren Sie unseren Podcast bei: Audio Now,Spotify, Apple Podcasts, Deezer, Castbox oder in ihrer Lieblings-Podcast-App. Bei inhaltlichen Fragen oder Anregungen schreiben Sie uns an heutewichtig@stern.de.

les/cl

Mehr zum Thema

Newsticker