HOME

Nackt-Flüge: FKK-Abenteuer in luftiger Höhe

FKK-Urlauber müssen künftig nicht mehr bis zur Ankunft im Hotel warten, bevor sie ihre Hüllen fallen lassen dürfen. Ein Reiseunternehmen aus Ostdeutschland bietet ab Sommer Nacktflüge an.

Das zwanglose FKK-Feriengefühl kann künftig schon im Flugzeug aufkommen: Ein Reiseunternehmen aus Ostdeutschland bietet im Sommer einen Nacktflug an die Ostsee an. Das FKK-Abenteuer hat jedoch seinen Preis: Ein Tagesausflug von Erfurt nach Usedom kostet 499 Euro.

"Es ist teuer, ich weiß", sagte der Chef des Reiseanbieters OssiUrlaub.de, Enrico Hess. Das liege daran, dass das Flugzeug sehr klein sei. "Es gibt eigentlich keinen wirklichen Grund, warum ein Flug, in dem man nackt sitzt, teurer sein sollte als jeder andere", sagte Hess.

Ausziehen erst an Bord erlaubt

Die 55 Passagiere, die am 5. Juli Richtung Ostsee abheben sollen, dürfen sich erst ausziehen, wenn sie an Bord der Maschine sind. Vor der Ankunft muss die Kleidung jedoch wieder angelegt sein. Das Personal wird aus Sicherheitsgründen während des gesamten Fluges angezogen bleiben.

"Es gibt FKK-Hotels, wo man nackt in Restaurants und Geschäfte gehen kann", sagte Hess. Nacktflüge dagegen seien noch eine Marktlücke. "Ich wünschte, wir hätten selbst daran gedacht, aber die Idee kam von einem Kunden." Freikörper-Kultur (FKK) ist besonders in Ostdeutschland verbreitet.

Wir sind ein ganz normaler Reiseanbieter

Um keine falschen Erwartungen zu wecken, legt Hess Wert auf die Feststellung, dass der Flug nichts mit einem Swinger-Club über den Wolken zu tun habe. "Wir sind ein ganz normaler Reiseanbieter."

Georgina Prodhan, Reuters / Reuters

Wissenscommunity