HOME

Unsere Nationalparks: Willkommen in Deutschlands Wildnis

Von Schleswig-Holstein im Nordwesten bis Berchtesgaden im Südosten, von Jasmund im Nordosten bis zum Schwarzwald im Südwesten: Die 16 Naturreservate liegen vor der Haustür und sind mehrere Reisen wert. Wir stellen acht Nationalparks vor.

Nationalpark Berchtesgaden  Diese Hochgebirgsregion stellt jede Heimatfilm-Idylle in den Schatten. Der Himmel spiegelt sich im Königssee. Im „Haus der Berge“, am Eingang zum Park, zeigt eine Ausstellung die verschiedenen Lebensräume – den tiefsten Grund des Königssees, die Spitze des Watzmanns.  www.nationalparkberchtesgaden.de

Nationalpark Berchtesgaden

Diese Hochgebirgsregion stellt jede Heimatfilm-Idylle in den Schatten. Der Himmel spiegelt sich im Königssee. Im „Haus der Berge“, am Eingang zum Park, zeigt eine Ausstellung die verschiedenen Lebensräume – den tiefsten Grund des Königssees, die Spitze des Watzmanns.

www.nationalparkberchtesgaden.de

Zum Urlaubsglück muss nicht immer eine lange Anreise gehören. Die Erholung kann naheliegend sein, ohne in ein Flugzeug steigen zu müssen. Eine kurze Anreise genügt, um in Deutschland Ferien in der Natur zu verbringen. In allen Bundesländern gibt es , Biosphärenreservate oder Naturparks.

Die Fläche aller 16 Nationalparks in allein umfasst inzwischen ohne die Meeresflächen mehr als 2000 Quadratkilometer, wobei die Größe eines Parks noch nichts über die Popularität aussagt. Denn der Nationalpark Harz, der nicht zu den größten Schutzgebieten gehört, führt mit zehn Millionen Besucher pro Jahr die Statistik an, während Nationalparks wie das Hamburgische Wattenmeer oder das Untere Odertal nur von 200.000 Naturliebhabern aufgesucht werden.

Weitre Informationen über alle 16 Nationalparks finden Sie auf der Homepage des Bundesamtes für Naturschutz.


Wissenscommunity