Hintergrund Kleine Landeskunde Libyens


Libyen hat mehr als halbes Dutzend Unesco-Welterbe-Stätten, darunter die Städte Ghadamis, Sabrata, Leptis Magna, Cyrene und das Akakus-Gebirge.
Der viertgrößte Staat Afrikas, ist etwa
fünfmal so groß wie Deutschland und wird von rund 6 Millionen
Menschen bewohnt. Die Nachbarländer sind Ägypten, Sudan, Tschad,
Niger, Algerien und Tunesien. 85 Prozent der Landesfläche werden von
der Sahara eingenommen. Durch den Bogen der Großen Syrte ist der
nördliche Teil zweigeteilt in Tripolitanien im Westen und die
Cyrenaika im Osten. Hier leben rund 90 Prozent der Bevölkerung, die
zu einem Drittel jünger als 15 Jahre ist.

Klima

Im mediterran geprägten Küstenbereich liegen die mittleren
Temperaturen im Winter bei 12 Grad Celsius und im Sommer bei 26 Grad.
Im Landesinneren herrscht Wüstenklima, wo die Temperaturen im Winter
kurzzeitig sogar auf Minusgrade zurückgehen und im Sommer über 50
Grad steigen.

Günstige Reisezeit

September bis Anfang Mai

Sprachen

Amtssprache ist Arabisch. Englisch und Italienisch sind als
Handelssprache verbreitet.

Religion

Der Islam ist Staatsreligion. Etwa 97 Prozent der
Bevölkerung sind sunnitische Muslime.

Währung

Libysche Dinar, 1 LD = 1000 Dirham, 1 Euro ca. 1,64 LD
(Stand: August 2006). Die Ein- und Ausfuhr von Libyschen Dinar ist
untersagt.

Einreise

Der Reisepass darf keinen israelischen Einreisestempel aufweisen
und muss bei Rückreise noch mindestens 6 Monate Gültigkeit haben.
Üblich sind kleinere Touristengruppen. Die erforderlichen Visa werden
in der Regel über die Reiseveranstalter eingeholt.

Anreise

Fünfmal pro Woche (außer dienstags und freitags) ab
Frankfurt/M. mit Libyan Airways / Lufthansa

Mehr zum Thema


Wissenscommunity


Newsticker