HOME

Jazz in Kapstadt: Chill-Out am Tafelberg

Swing und Soul am Abend. Erdige Rhythmen und luftiger Jazz in der Nacht. Kapstadt feiert das Leben mit Musik. In Sachen Jazz hat sich die Stadt weltweit einen Namen gemacht.

Von Kirsten Wörnle

Es ist wieder einer dieser Abende, an denen sich der Tag mit einem Himmelsschauspiel verabschiedet. Getupftes Rot auf hellem Blau, zum Tafelberg hin wird es dramatisch dunkel, weiße Wolkenmassen stürzen über das Bergmassiv die Felsnasen herunter. Im Hafen an der Victoria&Alfred-Waterfront wippen die Schiffe sanft vor sich hin. Ein paar Robben ruhen sich auf einem Floß aus, während Einheimische und Touristen zum Sundowner in die Lokale schlendern.

Jazzfestival lockt Besucher aus ganzer Welt an

Es ist, als nimmt die Stadt ein paar tiefe Atemzüge vor der Nacht. Auch in Downtown beginnt der Chill-Out. Auf der Loop Street und der Long Street entspannt man in Zigarren-Bars, exotischen Restaurants, Zen Lounges und angesagten Clubs, zum Beispiel im Jo'burg mit seinen Samtsofas (218 Long Street) oder der Planet Bar im Mount Nelson Hotel (26 Orange Street). Im Hotel Metropol auf der Long Street (Nr. 38) rückt die Bedienung in der M-Bar & Lounge tiefrote Sessel zurecht, dämpft das Licht, legt softe Musik auf. Das Interieur erinnert an eine New Yorker Jazz Bar, die ersten Gäste nehmen Platz. Malibongwe ist gekommen, Saxofonist aus Kapstadt, und Patiwa, die das internationale Jazzfestival von Kapstadt mitorganisiert. Sie bestellen Cocktails und reden über Musik. Sie schwärmen vom Jazz und erzählen vom "Capetown Jazz Festival", das Besucher aus aller Welt anzieht - das nächste Mal wieder vom 31. März bis 1. April 2006.

"Africas Greatest" ist das größte und bekannteste Jazzereignis auf dem Kontinent, ein Treffpunkt für internationale Größen und weniger bekannte Acts. Vierzig Künstler bespielen Ende März die Bühnen im Cape Town International Convention Centre, darunter die legendäre Miriam Makeba, Grammy-Gewinner wie Nestor Torres, und Musiker aus dem Umfeld von Michael Jackson, Prinz und Stevie Wonder.

Kapstadt jazzt Nacht für Nacht

Doch Kapstadt wartet nicht auf die Großen, um zu jazzen. Nacht für Nacht stehen in den Clubs und Bars Musiker wie Malibongwe auf der Bühne, für die Jazz eine Befreiung ist und African-Soul eine Lebensphilosophie. "Jazz war unter der Apartheid Teil des Kampfes, das war Revolution", erzählt der Saxofonist. Er spielt oft in Manenberg's Jazz Café im Clock Tower Center an der V&A Waterfront. Hier feiert man das Leben mit populärem Jazz, isst gut und tanzt, wenn einen die Rhythmen packen. Auf der Veranda sitzen Kapstädter und Touristen und plauschen in warmer Nachtluft.

"Wir waren die ersten Farbigen in Downtown Kapstadt nach dem Ende der Apartheid", erzählt Dimitri Jegels, Chef vom Manenberg's und Radiomacher. Als das Café 1994 in die Adderley Street zog, war das noch ein Symbol. Heute logiert es im schicken Hafenviertel V&A Waterfront, unweit des Nelson-Mandela-Gateways, an dem die Schiffe zur ehemaligen Gefängnis-Insel Robben Island auslaufen. Der Name "Manenberg" erinnert an die Zwangsumsiedlung einer 60.000-köpfigen Multikulti-Gemeinde aus dem Kapstädter District Six. "Manenberg" war auch der Titel des Protestsongs des international bekannten Jazzers Abdullah Ibrahim alias Dollar Brand, der zur inoffiziellen Hymne der Befreiungsbewegung wurde. "Das war Südafrikas Beitrag zur Weltmusik", sagt Dimitri Jegels. Wer in Sachen Jazz in Kapstadt unterwegs ist, sollte auch in "The Green Dolphin" in der Victoria & Alfred Arcade an der V&A Waterfront vorbei schauen. Hervorragende Musiker wie Sylvia Mdunyelwa, Dave Ledbetter und Gavin Minter stehen hier auf der Bühne, dazu gibt es ein gutes Abendessen. Jazz und Essen auch in Marco's African Place (15 Rose Lane, Parkplatz Ecke Buitengracht / Strand Street), ein Restaurant mit afrikanischen Spezialitäten von Karoo-Lamm, über Krokodil bis zu Straußenfleisch. Auf der Bühne stehen Abend für Abend Musiker, mal aus den heimischen Townships, mal aus anderen afrikanischen Staaten. Der Ethnolook des Interieurs tut ein Übriges: Volles Afro-Soul-Feeling.

Themen in diesem Artikel

Wissenscommunity