Reiseinfos Kambodscha


Für eine Reise nach Kambodscha ist es nicht nur gut zu wissen, von welchen deutschen Flughäfen das Land erreichbar ist, sondern auch, weshalb es sich überhaupt lohnt, die asiatische Gegend aufzusuchen.

Das Wasserfestival "Bon Om Tuk" findet jedes Jahr im Oktober oder November statt. Der genaue Termin hängt mit dem Mondkalender zusammen – es sind die Tage um den Vollmond des buddhistischen Monats Kadeuk. Im kommenden Jahr sind es der 4.-6. November. In Pnom Penh sind die Rennen der Drachenboote besonders spektakulär, doch auch an anderen Orten im Land wird gefeiert.

Reisevorbereitung

Kambodscha hat drei ausgeprägte Jahreszeiten. Die Zeit von November bis Februar ist wegen der angenehmen Temperaturen von 25 bis 30 Grad die Hauptsaison für Touristen aus Europa, die dem kühlen Winter entfliehen wollen. Von März bis Mai ist es dann deutlich heißer – hier sollte man die Mittagsstunden im Schatten verbringen und stattdessen am Vormittag und gegen Abend auf Besichtigungstour gehen. Die Regenzeit dauert von Juni bis Oktober – hier hat man die Tempel von Angkor fast für sich alleine und das Land erstrahlt in frischem Grün. Zur Einreise nach Kambodscha benötigt man ein Visum, das bei Ankunft an den Flughäfen in Pnom Penh oder Siem Reap beziehungsweise an den Grenzposten am Mekong (Vietnam und Laos) ausgestellt wird und für das man ein Passbild benötigt. Es kostet 20 Dollar und ist 30 Tage gültig.

Flüge

Zahlreiche Verbindungen nach Kambodscha bietet Singapore Airlines an. Drei Mal täglich fliegt die Fluggesellschaft von Frankfurt nach Singapur und von dort weiter mit ihrer Tochterfirma Silk Air nach Siem Reap (Angkor Wat) und in die Hauptstadt Pnom Penh. Flüge kosten ab 764 Euro, im Preis ist ein Zubringerflug in Deutschland enthalten. Kostenloses Extra: Wer ein wenig mehr Zeit mitbringt kann die Reise ohne Aufpreis in Singapur unterbrechen und dort für nur 122 Euro in Luxushotels wie dem Ritz-Carlton übernachten. Kostenlos enthalten im Stopover-Programm: Transfer von und zum Flughafen, Hop-On-Bus (hält an allen Attraktionen), freier Eintritt in Nachtzoo, Jurong Bird Park und auf der Insel Sentosa, Bootsfahrt auf dem Singapore River, Couponheft für Rabatte in Läden, bei Wellness-Anwendungen und in Restaurants. Infos unter Telefon 069/7195200 oder unter www.singaporeair.de.

Reisen im Land

Zwischen Pnom Penh und Siem Reap verkehren täglich Schnellboote auf dem Tonle-Sap-Fluss; die Fahrt kostet rund 25 Dollar und dauert fünf bis sechs Stunden. Sie sind teurer als der Bus, aber die Fahrt ist deutlich angenehmer. Fähren auf dem Mekong verkehren jeden Morgen nach Vietnam (Chau Doc). Ansonsten gibt es meist nur auf kurzen Strecken (wie z.B. bei den Flussdelphinen in Kratie) die Möglichkeit, den Mekong vom Wasser aus zu erleben. Wer auf Komfort keinen Wert legt findet aber sicher einen Kapitän, der einen als Passagier auf seinem Frachtschiff mitnimmt. Busse verbinden alle wichtigen Orte im Land. Transfers mit dem Taxi sind eine Alternative für Individualreisende mit etwas mehr Geld im Portemonnaie – pro Tag sollte man mit etwa 40 Dollar rechnen.

Übernachtung

Vom Guest House für einen Dollar pro Nacht bis zu Luxusunterkünften für hunderte von Dollar gibt es in Touristenzentren wie Siem Reap und Pnom Penh eine breite Auswahl an Unterkünften. Wer das Land außerhalb der großen Touristenrouten entdecken möchte kann sich auf spartanisch eingerichtete, aber meist saubere Zimmer vorbereiten.

Sehenswürdigkeiten

Angkor, das einstige Herz des Khmer-Reichs, ist Pflichtprogramm auf einer Kambodscha-Reise. Der Drei-Tages-Pass kostet 40 Dollar. Gleich um die Ecke und zu jeder Jahreszeit beeindruckend ist der Tonle-Sap-See mit seinen schwimmenden Dörfern. Für die Beobachtung der Mekong-Delphine sollte man nach Kratie reisen – von dort lassen sich auch Tagesausflüge an andere Orte des Flusses buchen. Wer Erholung am Strand sucht ist in Sihanoukville und den vorgelagerten Inseln richtig.

Der besondere Tipp

Das Wasserfestival "Bon Om Tuk" findet jedes Jahr im Oktober oder November statt. Der genaue Termin hängt mit dem Mondkalender zusammen – es sind die Tage um den Vollmond des buddhistischen Monats Kadeuk. Im kommenden Jahr sind es der 4.-6. November. In Pnom Penh sind die Rennen der Drachenboote besonders spektakulär, doch auch an anderen Orten im Land wird gefeiert.


Mehr zum Thema


Wissenscommunity


Newsticker