HOME

Traumziel in Asien: Inseln, Tempel, stille Buchten: Acht Tipps für den Thailand-Urlaub

Der ferne Osten befindet sich im rasanten Wandel. Auch in Thailand ist es nicht mehr so einfach, die perfekte Hütte am Strand oder die einsame Insel zu finden. Aber es gibt es sie noch, die schönen Orte, die nicht überlaufen sind.

Koh-Kood-Insel

Trat: Koh-Kood-Insel

Für seinen Film "Türkisch für Anfänger" suchte Regisseur Bora Dagtekin eine typisch thailändische Insel. Mit Koh Kood fand er den perfekten Drehort. Was im Kinofilm 2012 behauptet wird, hält zum Glück noch heute der Wirklichkeit stand: Koh Kood besticht durch dicht bewaldete Hügel, Wasserfälle, schneeweiße Sandstrände und einige hübsche Pensionen. In den letzten Jahren sind zwar neben den verwunschenen Fischerdörfchen auch Luxusresorts und Strandhotels entstanden, allerdings liegt Koh Kood nach wie vor ein wenig abseits der üblichen Touristenrouten.

Lage: Von Bangkok braucht der Bus 5–6 Std. nach Trat am Golf von Thailand, dort startet das Boot nach Koh Kood (etwa 1,5 Std.).

Auf jeden Fall: Taucherbrille und Schnorchel einpacken, die Riffs sind noch in einem guten Zustand.

Nicht vergessen: Die einsamsten Strände erreicht man nur mit einem gemieteten Moped.

Nice to know: Die Holzhütten der "Wooden Hut Koh Kood" liegen im Dschungel, aber nur einen Kilometer vom Strand entfernt. Ca. 13 €/Nacht.

Infos: resorts.kokood.com


Themen in diesem Artikel

Wissenscommunity