HOME

Disney Flugzeug von Westjet: Die Eiskönigin lernt fliegen

Ein völlig unverfrorene Partnerschaft: Eine kanadische Airline und Disney haben sich zusammengetan und mit den Figuren Anna und Elsa aus dem Film "Frozen" ein Flugzeug lackiert. Auch die Inneneinrichtung wurde thematisch angepasst.

Zuschauer bewundern den umgespritzten Jet

Großer Bahnhof im Hangar von Westjet: Start zu einer Reise am Rumpf eines Flugzeuges, von kalten Temperaturen am Heck geht es bis zu einem Sommertag am Strand.

Die kanadische Fluggesellschaft Westjet gehört zu den großen Billigfluggesellschaften Nordamerikas und fliegt mit ihren 140 Maschinen wärme- und sonnenhungrige Urlauber in den Wintermonaten nach Florida. Allein Orlando, die Heimat des Walt Disney Resort und hundert weiterer Themenparks wird 43 Mal aus Städten wie Vancouver, Edmonton Toronto und Montreal angeflogen.

Die beliebte Flugroute in den Süden, von der frostigen Region Kanadas in den Sunshine State Florida, wird jetzt durch die Bemalung auf beiden Seiten eines Flugzeugs vom Heck bis zur Vordertür als fliegendes Bild symbolisiert, das auf dem Rumpf einer Boeing 737-8CT angebracht wurde.

Die Motive stammen aus dem Computeranimationsfilm "Frozen", einer Produktion der Walt Disney Pictures. Der Streifen, der unter dem Titel "Die Eiskönigin - Völlig unverfroren" auch in deutschen Kinos ein Kassenschlager war, basiert auf dem Märchen "Die Schneekönigin" von Hans Christian Andersen.

Das Seitenleitwerk am Heck zieren die Eiskönigin Elsa mit ihrer Schwester Anna, weiter vorne hat unter einem Sonnenschirm Schneemann Olaf Platz genommen und rekelt sich in der Sonne. Die Sonderlackierung der Boeing mit 23 verschiedenen Farbtönen gehört zu den aufwendigsten, die derzeit ein Passagierflugzeug zieren. 

Wissenscommunity