HOME

Stern Logo Ratgeber Hotels

The Westin Hamburg : So sieht die 3000-Euro-Suite in der Elbphilharmonie aus

Kein anderes Hotel in Hamburg liegt näher an Hafen, Schiffen und Elbe und keines hat mehr Suiten. Im The Westin Hamburg in der Elbphilharmonie sind jetzt neben der luxuriösen Eigner Suite auch die Restaurants und der Elb Spa eröffnet.

The Westin Hamburg

Willkommen an der Bridge Bar des The Westin Hamburg auf der Plaza- und Lobby-Ebene im 8. Stock. Sie schlägt die Brücke zwischen dem historischen Kaispeicher und der Glaskörper der Elbphilharmonie.

"Dieses ist kein normales Hotel, sondern ein emotionales Projekt", sagte Thomas Willms von Starwood beim Gran Opening des Hotels in der Elbphilharmonie am 30. November in Hamburg. "Vor 13 Jahren haben wir die ersten Präsentationen für das Hotel gemacht".

Schon früh hatte The Westin als Betreibergesellschaft den Zuschlag erhalten, eine von 30 Marken, die unter dem Dach der weltgrößten Hotelgruppe von Marriott und Starwood vereint sind. Nun wurde das Haus an der Elbe mit seinen 205 Zimmern und 39 Suiten – mehr als in jedem anderen Hotel in Hamburg – noch vor der offiziellen Eröffnung der beiden Konzertsäle der Elbphilharmonie im Januar 2017 zum Leben zu erwecken.

Über 21 Stockwerke erstreckt sich The Westin: In 40 Meter Höhe beginnen die Zimmer bis zur 19 Etage unter dem geschwungen Dach des 110 Meter hohen Gebäudes. Im roten Klinkerbau des historischen Kaispeichers sind die Restaurants und der Spa mit dem großen Pool untergebracht.

Die Übernachtungspreise beginnen für das günstigste Zimmer bei 220 Euro pro Nacht, die teuerste Suite schlägt mit 3000 Euro zu Buche.



The Westin: Elbphilharmonie-Hotel: Hier liegt Ihnen Hamburg zu Füßen
The Westin Hamburg

Welch ein Ausblick auf die Stadt: Die doppelstöckige Maisonette Suite in der 19. Etage des Hotels in der Elbphilharmonie.


Wissenscommunity

kann man sich gegen eine maßnahme vom jobcenter wehren?
hallo. ich bin quasi arbeitsunfähig seit meinem 18ten lebensjahr. ich wiege 200 kg und habe eine betreuung weil ich sonst gar nichts schaffen würde. sie bringt mich zu terminen und begleitet mich zu arzt besuchen. das einzige was ich noch alleine kann ist einkaufen und das auch nur weil es nunmal lebensnotwendig ist ,jedoch bin ich danach total erschöpft und fertig.ich kann keine 200 meter mehr laufen.und mal ganz abgesehen von meiner körperlich verfassung leide ich seit meiner kindheit an starken depressionen,borderline,panikattacken,einer traumatischen belastungsstörung und angstzuständen. ich bin demnach körperlich sowie auch psychisch ziemlich fertig. gestern war ich beim amtsarzt zur begutachtung sowie auch einmal vor 2 jahren. und die ärztin sagt mir ernsthaft,das es zumindest köperlich nicht ausreichen würde das ich weiterhin krank geschrieben werden kann und sagte,das eine maßnahme sicherlich gut sein kann.und das obwohl ich bereits sagte,das ich körperlich unfähig bin irgendwas alleine zu schaffen und ,meine betreuerin mich überallhin begleiten muss.(ich habe kein auto)ich bin vollkommen entsesetzt und habe nun angst das sie mich in eine maßnahme stecvken welche ich einfach nicht schaffe und sie mir dann das minum an geld nehmen welches ich bekomme und ich dann verhungernd und auf der starße leben muss,eben weil es ein ding der unmöglichkeit für mich darstellt.kann man sich da irgendwie wehren?sie sagt sie findet ich sei zu jung um berentet zu werden (28).ich habe gerade wirklich angst.kann man einen menschen zwingen etwas für ihn unmögliches zu tun?ich hab das gefühl die wollen irgendeine quote erfüllen und solange man die arme bewegen kann,ist man arbeitsfähig...hilfe :(