HOME

Ein Foto und seine Geschichte: Wie entsteht der Regenbogen-Effekt bei Fliegern?

Es ist ein buntes Phänomen am Himmel, was in Einflugschneisen von Flughäfen häufiger beobachtet wird: An den Tragflächen der Flugzeuge bilden sich farbige Kondensstreifen. Wir erklären die Entstehung.

Eurofighter

Das Regenbogen-Phänomen kann an kleinen und großen Flugzeugen auftreten und ist bei Zivil- und Militärmaschinen zu beachten - wie hier bei einem Eurofighter.

können weiße Streifen in den Himmel malen. Kondensstreifen sind eine alltägliche Erscheinung, wenn wolkenloses Wetter herrscht. Diese künstlichen Wolken entstehen in großen Flughöhen ab 8000 Metern, wenn Wasserdampf und Abgase aus den Düsentriebwerken auf kalte Luft treffen.

In viel tieferen Luftschichten zeigt sich seltener eine andere Art von Kondensstreifen. Es handelt sich nicht um langgezogene, dünne Streifen, sondern um farbige Schleierwolken, die sich gleich hinter den Tragflächen bilden und von den Flugzeugen praktisch mitgeschleppt werden.

Eiskristalle erzeugen Farbphänomen

Es handelt sich um Millionen von Eiskristallen, also um gefrorene Wasserpartikel. Diese entstehen durch die gleichförmige Strömung über den Flügeln und haben zunächst eine einheitliche Größe. Doch wenn in der tieferen Atmosphäre ausreichend Wasserdampf vorhanden ist, verändern sie ihre Form und werden größer, je weiter sie vom Flugzeug entfernt sind.

"Wir haben ein physikalisches Modell entwickelt, mit dem wir die Beobachtungen von aerodynamischen Kondensstreifen sehr präzise erklären können“, sagt Bernd Kärcher, Professor am Institut für Physik der Atmosphäre vom Deutsches Zentrum für Luft- und Raumfahrt (DLR) in Oberpfaffenhofen.

Die Farbigkeit entsteht wie folgt: Sind die Eispartikel noch klein, reflektieren sie blaues Licht. Wachsen sie und nehmen sie an Umfang zu, desto langwelliger wird das reflektierte Licht und die Farben verändern sich über grün, gelb, orange bis rot.

Unter bestimmten klimatischen Umständen kann es so zu dem Regenbogeneffekt kommen, wenn sich zum Beispiel ein Flugzeug im Landeanflug befindet. Die beobachtende Person muss bei Sonnenlicht in einem bestimmten Winkel zur Einflugschneise stehen, um die Regenbogenschleppe an den Tragflächen wahrzunehmen. Dann heißt es: schnell auf den Auslöser der Kamera zu drücken.


Themen in diesem Artikel

Wissenscommunity