HOME

32.500 Flüge betroffen: Streiks an allen Flughäfen: Spanien-Urlaubern droht an Ostern ein Chaos

Ein Streik von rund 60.000 Mitarbeitern des Bodenpersonals an spanischen Flughäfen könnte über Ostern ein Problem für mehrere Millionen Urlauber werden. Auch viele Deutsche sind davon betroffen.

Passagiere am Flughafen von Palma de Mallorc

Passagiere am Flughafen von Palma de Mallorca: Von den drohenden Streiks an spanischen Flughäfen sind auch viele  deutsche Urlauber betroffen (Symbolfoto)

Picture Alliance

Rund fünf Millionen Urlauber könnten über Ostern vom Streik an spanischen Flughäfen betroffen sein. Knapp 60.000 Mitarbeiter des Bodenpersonals sollen zwei Tage lang ihre Arbeit niederlegen. Der Streik ist laut der britischen "Daily Mail" an allen 53 Flughäfen des Landes geplant. Passagiere seien bereits gewarnt worden. Rund 32.500 Flüge starten über die Feiertage aus Spanien. Betroffen seien knapp fünf Millionen Urlauber, darunter auch viele Deutsche. 

Streik beginnt ab Ostersamstag

Die Streiks sollen am 20. April beginnen. Die spanische Regierung will ein im gesamten Land drohendes Verkehrschaos abwenden. Man arbeite daran, dass die geplanten Ausstände des Flughafen-Bodenpersonals, der Piloten der Regional-Fluggesellschaft Air Nostrum noch abgesagt werden, sagte Verkehrsminister José Luis Ábalos bereits am Dienstag vor Journalisten in Madrid.

Die sozialistische Regierung wolle in allen Arbeitskonflikten vermitteln, so der Minister. Ábalos wies darauf hin, dass es seit der Amtsübernahme der Regierung von Ministerpräsident Pedro Sánchez im Juni 2018 vor allem im Verkehrssektor "sehr, sehr viele" Aufrufe zu Arbeitsniederlegungen gegeben habe. Nur die wenigsten davon seien aber tatsächlich durchgeführt worden.

Quellen: "Daily Mail" /dpa

Günstige Flüge finden
deb

Wissenscommunity