HOME

Formel 1-Boss trauert: Mosleys Sohn tot aufgefunden

Schicksalsschlag für Formel 1-Chef Max Mosley: Sein Sohn Alexander wurde im Londoner Stadtteil Nottinghill in einer Wohnung tot aufgefunden. Über Umstände und Todesursache des 39-Jährigen ist noch nichts bekannt. Hinweise auf ein Fremdverschulden liegen bislang nicht vor.

Der Sohn von Formel-1-Boss Max Mosley ist tot. Die Leiche des 39-jährigen Alexander Mosley wurde in einer Wohnung im Westen Londons gefunden, wie die Polizei am Mittwoch mitteilte. Die Staatsanwaltschaft wurde eingeschaltet. Hinweise auf ein Fremdverschulden oder verdächtige Umstände lägen aber nicht vor, sagte ein Polizeisprecher. Die Leiche sei bereits am Dienstagnachmittag im Stadtteil Notting Hill gefunden worden.

Der Internationale Automobilverband FIA sprach seinem Präsidenten sein Beileid aus. "Mit unseren Gedanken sind wir bei Alexanders Familie und Freunden", hieß es in einer Mitteilung der FIA.

Der Gründer und frühere Chef des Jordan-Rennstalls, Eddie Jordan, zeigte sich von der Nachricht erschüttert. Er könne sich noch daran erinnern, wie Alexander Mosley als kleiner Junge an den Rennstrecken war. "Max und Alexander standen sich sehr nahe", sagte Jordan dem Sender Sky News.

DPA / DPA

Wissenscommunity