HOME

2. Bundesliga: Bielefeld bleibt torlos - Nürnberg feiert Sieg

Am zweiten Spieltag in der zweiten Bundesliga blieben Arminia Bielefeld und Kaiserslautern ohne Tore. Der 1. FC Nürnberg feierte hingegen seinen ersten Saisonsieg. Mit 3:2 schlugen die Franken den 1. FC Heidenheim.

Bielefelds Michael Görlitz (r.) und Frankfurts Alexander Huber kämpfen um den Ball

Bielefelds Michael Görlitz (r.) und Frankfurts Alexander Huber kämpfen um den Ball

Aufstiegs-Aspirant 1. FC Kaiserslautern hat den perfekten Saisonstart in der 2. Fußball-Bundesliga verpasst. Nach dem Auftaktsieg in Duisburg kamen die Pfälzer am Freitagabend nicht über ein 0:0 gegen Eintracht Braunschweig hinaus. Auch im Duell von Arminia Bielefeld und FSV Frankfurt fielen keine Tore. Dem 1. FC Nürnberg gelang beim 3:2 über den 1. FC Heidenheim etwas Wiedergutmachung für die deutliche Niederlage am 1. Spieltag.

1. FC Kaiserslautern - Eintracht Braunschweig 0:0

Kaiserslautern erhielt in der neuen Spielzeit einen ersten kleinen Dämpfer. Gegen Braunschweig kam der FCK bei seiner Heimpremiere nur zu einem torlosen Unentschieden. In einem sehr intensiven und zweikampfbetonten Spiel hatten die Lauterer zwar die Mehrzahl der Chancen. Doch Braunschweig hielt vor 33 036 Zuschauern zumindest mit großem Engagement dagegen und hätte durch Jan Hochscheidt (60.) und Orhan Ademi (78.) ebenfalls in Führung gehen können. Mit zunehmender Dauer ließ der FCK immer mehr nach. Der neuen Euphorie, die das 3:1 in Duisburg unter den Fans ausgelöst hatte, wurde die Leistung gegen Braunschweig nicht gerecht.

1. FC Nürnberg - 1. FC Heidenheim 3:2 (2:1)

Vier Tage nach der Klatsche in Freiburg feierte Nürnberg seinen ersten Saisonsieg. Die Franken kämpften sich zu einem 3:2 (2:1) gegen Heidenheim. Danny Blum (13. Minute), ein Eigentor von Gäste-Profi Robert Leipertz (41.) und Jan Polak (87.) ließen die Hausherren vor 24 825 Zuschauern jubeln. Die Heidenheimer hatten durch Leipertz (17.) und Smail Morabit (59.) zweimal ausgeglichen. Während sich das Team von Coach René Weiler ein wenig für das 3:6 zu Wochenbeginn beim SC Freiburg rehabilitierte, verpassten die Gäste nach ihrem 1:0 am 1. Spieltag gegen 1860 München den zweiten Erfolg.

Arminia Bielefeld - FSV Frankfurt 0:0

Bielefeld muss nach der Rückkehr in die 2. Liga weiter auf den ersten Saisonsieg warten. Im Heimspiel gegen den FSV Frankfurt kam die Arminia trotz spielerischer Überlegenheit erneut nicht über ein 0:0 hinaus. Michael Görlitz (3. Minute), Christoph Hemlein (26.) und Fabian Klos (75.) hatten gute Möglichkeiten zur Führung der Hausherren vor 17 207 Zuschauern. Die Gäste kamen erst spät zu nennenswerten Chancen: Lukas Gugganig (50.) traf den Pfosten und Denis Epstein (83.) scheiterte an Arminia-Torhüter Wolfang Hesl. Für Bielefeld war es bereits das zweite 0:0 der Saison, die Frankfurter holten ihren ersten Punkt.

ivi / DPA
Themen in diesem Artikel

Wissenscommunity