HOME

2. Bundesliga: Bittere Heimniederlage für Rostock

Herber Rückschlag im Abstiegskampf für den FC Hansa Rostock: Der Tabellenletzte verlor in der 2.

Herber Rückschlag im Abstiegskampf für den FC Hansa Rostock: Der Tabellenletzte verlor in der 2. Bundesliga sein Heimspiel gegen den bisherigen Vorletzten FC Ingolstadt unglücklich mit 1:2 (1:0). Ein Eigentor von Stephan Gusche (50.) per Kopfball und ein Kontertor von Jose Alex Ikeng (72.) besiegelten die elfte Saisonniederlage für die Rostocker.

Vor 12.800 Zuschauern in der heimischen Arena hatte Neuzugang Freddy Borg in der 22. Minute mit einem verwandelten Foulelfmeter das 1:0 für den spielbestimmenden Aufsteiger erzielt.

Nach vier Punkten aus den vorherigen zwei Spielen hatten die Rostocker Hoffnung im Kampf gegen den drohenden Abstieg geschöpft. Entsprechend selbstbewusst agierten die Hanseaten und waren die überlegene Mannschaft. Das Elfmeter-Tor von Borg sorgte für zusätzliches Selbstvertrauen.

Das wurde erschüttert durch das Eigentor von Gusche, der unbedrängt eine Flanke ins eigene Tor köpfte. Als die Gastgeber dann auf den erneuten Führungstreffer drängten, versetzte Ikeng dem Tabellenletzten mit einem Konter den K.o.

sportal.de / sportal

Wissenscommunity