HOME

2. Bundesliga: Union Berlin besiegt den VfL Bochum

Eine Woche nach der bösen 0:4-Pleite gegen Dynamo Dresden hat sich Union Berlin gut erholt gezeigt und den VfL Bochum mit 2:1 besiegt. Dank des zweiten Saisonsiegs schoben sich die Eisernen auf Platz acht in der Tabelle vor, während der VfL bereits die dritte Pleite einstecken musste und nur auf Platz 13 liegt.

Der 1. FC Union Berlin hat nach der 0:4-Pleite gegen Dynamo Dresden Wiedergutmachung betrieben. Der Hauptstadtclub gewann mit 2:1 (1:1) gegen den VfL Bochum. Vor 14.388 Zuschauern im Stadion an der Alten Försterei hatte Takashi Inui (38. Minute) die Gäste am Samstag zunächst in Führung gebracht.

Für den Japaner war es in seinem zweiten Zweitligaspiel das erste Tor. Silvio (45.) mit einem Foulelfmeter und John Jairo Mosquera (64.) drehten mit ihren Treffern jedoch die Partie zugunsten der Berliner. Union hat nun sieben Punkte auf dem Konto, die ambitionierten Bochumer weiterhin nur vier.

Perfekter Konter der Eisernen

In einer über weite Strecken taktisch geprägten Begegnung blieben hochkarätige Chancen Mangelware. Vor allem der Hauptstadtclub agierte wie schon in den Partien zuvor im Angriff oft harmlos.

Doch gerade in einer Drangphase der Gäste setzten die Berliner einen perfekten Konter. Der nur Sekunden zuvor eingewechselte Mosquera zeigte sich in dieser Situation eiskalt und machte mit seinem ersten Saisontreffer den zweiten Union-Saisonsieg perfekt.

sportal.de / sportal

Wissenscommunity