HOME

3. Liga: Wehen Wiesbaden bezwingt Osnabrück

Wie schon am letzten Spieltag konnte der VfL Osnabrück aus einer doppelten Überzahl kein Kapital schlagen. Der Absteiger verlor in Wehen mit 2:1. Den ersten Heimsieg nach elf Monaten feierte Jahn Regensburg beim 2:0 gegen Stuttgart II.

Am letzten Spieltag kassierte der VfL Osnabrück im Heimspiel gegen Bielefeld mit zwei Mann mehr auf dem Feld noch den 1:1-Ausgleich. Die Geschichte wiederholte sich in ähnlicher Form beim Gastspiel in Wehen, nur dass Osnabrück diesmal nicht mal einen Punkt mitnehmen konnte.

Mit 2:1 setzte sich Wehen Wiesbaden durch und zählt mit sieben Punkten in der Tabelle damit zum Spitzenquartett der Liga. Marco Christ per Elfmeter und Aziz Bouhaddouz hatten den Gastgeber mit 2:0 in Führung gebracht, Jan Mauersberger erzielte noch vor der Pause den Anschlusstreffer für Osnabrück.

Als nach dem Wechsel Bouhaddouz (60.) und Steffen Wohlfahrt (63.) in kürzester Zeit die rote Karte sahen, bot sich Osnabrück die große Chance zum Ausgleich. Gegen neun Mann entwickelte der VfL zwar viel Druck, klare Aktionen sprangen jedoch nur selten heraus. Am Ende stand eine deprimierende Niederlage und die Erkenntnis, dass der Saisonstart mit vier Punkten aus drei Spielen angesichts von zweimal doppelter Überzahl enttäuschend verlaufen ist.

RWO und Bielefeld im Tabellenkeller

Das gilt auch für den anderen Absteiger Rot-Weiß Oberhausen, der bei Liga-Neuling Preußen Münster mit 1:0 verlor. Das Tor des Tages schoss Jose Pierre Vunguidica. RWO ist damit weiterhin sieglos und mit einem Zähler Tabellennachbar von Bielefeld. Die Arminia verlor vor heimischer Kulisse mit 0:1 gegen den VfR Aalen. Robert Lechleiter war der Siegtorschütze.

Regensburg beendet Heimflaute

Richtig rund läuft es dagegen bei Jahn Regensburg. Nach knapp elfmonatiger Durststrecke feierte das Team von Trainer Markus Weinzierl mit dem 2:0 (1:0) gegen den VfB Stuttgart II seinen ersten Heimsieg seit dem 18. September 2010.

Durch ihren zweiten Saisonerfolg verdrängten die weiterhin ungeschlagenen Regensburger den 1. FC Saarbrücken von Platz eins. Die Saarländer hatten tags zuvor den FC Carl Zeiss Jena mit 2:1 (1:1) bezwungen. Die Treffer für Regensburg, das saisonübergreifend seit dem 2:1 gegen den 1. FC Heidenheim 16 Heimspiele nicht gewinnen konnte, markierten Michael Klauß (14.) und Tobias Schweinsteiger (61.).

Punktgleich mit dem Spitzenreiter ist das Verfolger-Trio Heidenheim, Preußen Münster und SV Wehen Wiesbaden. Heidenheim setzte sich gegen Aufsteiger Chemnitzer FC mit 3:2 (2:1) durch. Kickers Offenbach kassierte gegen die SpVgg Unterhaching ein 1:4 (1:1). Der SV Sandhausen bezwang den SV Darmstadt 98 mit 2:0 (2:0). Wacker Burghausen und der SV Babelsberg 03 trennten sich 1:1 (1:0).

sportal.de / sportal

Wissenscommunity