HOME

Startelf-Comeback im FA-Cup: Mourinho befördert Schweinsteiger nach Traumtor

Erstmals seit über einem Jahr stand Bastian Schweinsteiger am Wochenende im englischen Pokal wieder in der Startelf von Manchester United - und zeigt dabei eine starke Leistung mit Tor und Vorlage. Jetzt winken weitere Einsätze für den Weltmeister.

Bastian Schweinsteiger

Bastian Schweinsteiger nach seinem Comeback für Manchester United gegen Wigan im FA-Cup

Fußball-Weltmeister Bastian Schweinsteiger hat bei seiner Rückkehr in die Startelf von Manchester United gleich ein Tor und eine Vorlage zum souveränen Pokal-Erfolg beigesteuert. Beim ersten Einsatz des 32-Jährigen von Beginn an nach über einem Jahr besiegten die Red Devils am Sonntag in der vierten Runde des FA Cups Wigan Athletic mit 4:0 (1:0). Der frühere deutsche Nationalspieler erzielte mit dem Rücken zum Tor das spektakuläre 4:0 (81. Minute) und bereitete das 1:0 durch Marouane Fellaini mit einer Flanke vor (44.).

Zudem trafen Abwehrspieler Chris Smalling (57.) und der frühere Dortmunder Henrich Mchitarjan (74.) zum klaren Sieg des Favoriten gegen den 22. der zweiten englischen Liga. Man United steht damit wie der FC Arsenal, FC Chelsea, Manchester City und Tottenham Hotspur im Achtelfinale des FA Cups. Nur der FC Liverpool scheiterte.

Für Schweinsteiger, der 90 Minuten auf dem Platz stand, war es der erste Startelf-Einsatz seit dem 9. Januar 2016. Damals verletzte sich der frühere Bundesliga-Profi beim 1:0 im FA Cup gegen Drittligist Sheffield United am Knie und fiel lange aus. Unter Trainer José Mourinho kam der Mittelfeldspieler in dieser Saison zuvor nur zu zwei Kurzeinsätzen in den Pokalwettbewerben und stand oft nicht im Kader.

Bastian Schweinsteiger für Mourinho "natürlich eine Option"

Jetzt darf der Deutsche auch auf Einsätze in der Europa League hoffen. "Er bleibt bei uns und wird auch auf der Liste für die Europa League stehen", sagte Trainer José Mourinho nach Schweinsteigers erstem Startelf-Einsatz für die Red Devils seit über einem Jahr beim 4:0-Sieg im FA-Cup gegen Wigan Athletic am Sonntag. "Wir haben im Mittelfeld nicht so viele Optionen, natürlich ist er eine Option."

United trifft in der Europa League in der K.o.-Runde im Februar auf AS St. Etienne. Vor der aktuellen Saison hatte der englische Rekordmeister entschieden, Schweinsteiger nicht in den Kader für die Europa League aufzunehmen. Nach den Abgängen von Memphis Depay und Morgan Schneiderlein soll sich dies nach Angaben von Mourinho ändern.

tim / DPA

Wissenscommunity