HOME

Brutalo-Tritt: DFB zieht Guerrero für acht Spiele aus dem Verkehr

Der Brutalo-Tritt gegen Stuttgarts Keeper Sven Ulreich kommt Paolo Guerrero teuer zu stehen. Der DFB sperrte den HSV-Stürmer für acht Spiele.

Paolo Guerrero ist für seinen üblen Tritt gegen Stuttgarts Torhüter Sven Ulreich für acht Spiele gesperrt worden. Dies hat das Sportgericht des Deutschen Fußball-Bundes (DFB) am Dienstag in Frankfurt/Main beschlossen. Das Urteil gegen den Stürmer des Bundesligisten Hamburger SV erfolgte im Einzelrichter-Verfahren nach Anklageerhebung durch den DFB-Kontrollausschuss wegen einer Tätlichkeit. Die Sperre beläuft sich auf sieben Wochen, durch eine "Englische Woche" sind es aber acht Spiele.

Guerrero war Ulreich in der 54. Minute des Heimspiels gegen den VfB Stuttgart (0:4) am Samstag in Höhe der Eckfahne mit gestrecktem Bein von hinten gegen den linken Unterschenkel gesprungen. Daraufhin hatte ihn Schiedsrichter Peter Sippel (München) des Feldes verwiesen.

Gegen die Entscheidung des Einzelrichters kann binnen 24 Stunden Einspruch eingelegt werden, was eine mündliche Verhandlung vor dem DFB-Sportgericht zur Folge hätte.

kng/DPA / DPA

Wissenscommunity