HOME

Stern Logo Bundesliga

Fußball-Bundesliga: Union Berlin besiegt den BVB überraschend klar

Dem 1. FC Union Berlin ist der erste Sieg in der Bundesliga gelungen. Gegen den BVB zeigten sich die Berliner vor allem vom Einsatz her überlegen. Auch in anderen Stadien gab es Überraschungen.

Die Spieler vom 1. FC Union Berlin bejubeln ein Tor gegen Borussia Dortmund

Die Spieler vom 1. FC Union Berlin bejubeln ein Tor gegen Borussia Dortmund

DPA

Borussia Dortmund hat erstmals in dieser Saison Nerven gezeigt und überraschend gepatzt. Der BVB verlor am Samstagabend 1:3 (1:1) beim Aufsteiger Union Berlin und rutschte auf Platz fünf ab. Fußball-Rekordmeister FC Bayern München kam dagegen mit Neuzugang Philippe Coutinho in der Startelf nach 0:1-Rückstand zu einem standesgemäßen 6:1 (2:1) gegen Schlusslicht FSV Mainz 05 und ist erster Verfolger des neuen Spitzenreiters RB Leipzig. Der FC Schalke 04 profitierte beim 3:0 (1:0) gegen Hertha BSC von zwei Eigentoren und feierte seinen ersten Saisonsieg. 

Auch Aufsteiger 1. FC Köln jubelte durch einen Treffer in der Nachspielzeit beim 2:1 (0:1) beim SC Freiburg über die ersten drei Punkte in dieser Spielzeit. Der zweite Neuling SC Paderborn holte durch ein 1:1 (1:0) beim VfL Wolfsburg immerhin den ersten Punkt. Die Partie der ambitionierten Verfolger Bayer Leverkusen und TSG 1899 Hoffenheim endete trotz guter Möglichkeiten auf beiden Seiten torlos.

Erster Bundesliga-Sieg für Union Berlin

Union feierte den ersten Bundesliga-Sieg der Vereinsgeschichte und den 26-jährigen Marius Bülter, dem gegen den BVB ein Doppelpack gelang (22. und 50.). Paco Alcacer erzielte in der 25. Minute den zwischenzeitlichen Ausgleich, Sebastian Andersson traf zum vorentscheidenden 3:1 (75.) für das Team um den Ex-Dortmunder Neven Subotic.

Schalke Trainer verspricht sich

Die Bayern wurden zunächst kalt erwischt. Jean-Paul Boetius (6. Minute) brachte die Gäste in Führung. Der französische Weltmeister Benjamin Pavard sorgte für den Ausgleich (36.). David Alaba mit einem perfekt geschossenen Freistoß (45.), Neuzugang Ivan Perisic (54.), der wie Coutinho erstmals in der Startelf stand, Kingsley Coman (64.), Robert Lewandowski (78.) mit seinem sechsten Saisontor und Alphonso Davies (81.) legten nach.

Berlins Niklas Stark erlöste die Schalker Fans unfreiwillig mit dem ersten Saisontor für die Königsblauen nach 218 Minuten. Der Nationalspieler grätschte den Ball nach einer Hereingabe von Daniel Caligiuri ins eigene Tor (38.). Karim Rekik klärte kurz nach dem Wiederanpfiff ebenfalls unglücklich ins eigene Netz (48.). Jonjoe Kenny (85.) erzielte kurz vor Schluss das erste eigene Schalker Tor. Die Hertha steckt nach der Niederlage tief im Tabellenkeller. 

Kölner Eigentor in Freiburg

Auch in Freiburg brachte Kölns Rafael Czichos (40.) die Gastgeber bei hochsommerlichen Temperaturen mit einem Eigentor in Führung. Nur drei Minuten zuvor war ein vermeintlicher FC-Treffer nach Einsatz des Videobeweises wieder aberkannt worden. Torjäger Anthony Modeste (52.) und Ellyes Skhiri (90.+1) drehten die Partie. 

Paderborn ging in Wolfsburg durch Cauly Oliveira Souza (12.) in Führung und hoffte lange auf den ersten Sieg. Der VfL musste früh auf Mittelfeldspieler Xaver Schlager verzichten, der in der elften Minute verletzt ausgewechselt werden musste. Josip Brekalo (56.) traf aus der Distanz zum Ausgleich.

tkr / DPA

Wissenscommunity

Ich bin Freiberufler und werde diskreditiert!
Ich habe als Freiberufler für eine Firma gearbeitet wo bis zur letzten Minute alles super in Ordnung war. Der nächste Auftrag stand für einen Sonntag und der wurde mir ohne Begründung entzogen ohne Angaben von Gründe und das zwölf Stunden vor Antritt. Nun gut Gespräch mit der Leitung hat ergeben das eine leitende Person ein Statement abgeben hat über die Verkaufs Menge bzw Umsatz. Damit muss ich leben an diesem Tag war nicht los. Habe mich dann bei einer anderen Promotion Agentur beworben und heute ein Gespräch gehabt mit Vorführung meiner Kenntnisse. Bei dieser Präsentation wurde die mir zur Seite gestellte BC während dem Gespräch informiert von Mitarbeitern der anderen Agentur das ich nicht zu gebrauchen wäre und sogar sehr unfreundlich meinen Job verrichten. Aus diesem Grund bin ich dann nicht genommen worden. Als ich Zuhause war habe ich die alte Agentur zur Rede gestellt was das für eine Vorgehensweise wäre dort wurde ich von der Leitung mehr oder weniger kalt gestellt mit den Worten das wäre in der Branche normal man könnte nicht dulden mich dort im Store arbeiten zu lassen das wäre nicht gut für die eigene Mannschaft. Also folgender Problem ergibt sich nun. Da ich in Düsseldorf zuhause bin und dort auch meine Tätigkeit ausübe werde ich in allen Stores nun keine Aufträge mehr erhalten wenn es dieser Agentur gestattet ist ohne ein klärendes Gespräch meinen Ruf zu beschädigen. Bitte um Hilfe da meine LebensGrundlage mir gerade dadurch entzogen wird. Ich glaube es hat etwas damit zutun das ich homosexuelle bin und einer Dame das nicht passt.