HOME

Stern Logo Bundesliga

Bundesliga: Bei James-Transfer: HSV-Fan trollt die Bayern auf Facebook

Kaum hatte der FC Bayern München auf Facebook den Transfer von James Rodríguez verkündet, schaffte es ein Kommentar direkt unter die Neuigkeit. Doch der stammte nicht wie ursprünglich gedacht von einem begeisterten Bayern-Fan. 

Ein Scrrenshot zeigt die Facebook-Seite des FC Bayern München mit der Verkündung des Transfers von James Rodríguez

Auf der Facebook-Seite des FC Bayern München hat sich ein HSV-Fan einen Scherz erlaubt

Simon Alexander hat eindeutig begriffen, wie Facebook funktioniert. Zumindest hat der Facebook-Nutzer unter diesem Namen beim FC Bayern München einen kleinen Coup gelandet. Als nämlich die Bayern gestern auf ihrer Facebook-Seite die Verpflichtung von James Rodriguez verkündeten, kommentierte Simon Alexander als einer der ersten: "Eine der besten Verpflichtungen der letzten Jahre !!! Potenzial und Qualität auf einmal". Diesem Kommentar konnten viele Bayern-Fans zustimmen. Mehrere tausend drückten auf "Gefällt mir". Als Simon Alexander es mit seinem "Top-Kommentar" direkt unter das vom Verein geposteten Zitat von Bayern-Vorstandchef Karl-Heinz Rummenigge geschafft hatte, änderte er seinen Kommentar: "#nurderHSV" stand da nun, gefolgt von drei blauen Herzchen.

Der Bearbeitungsverlauf zeigt den ursprünglichen Kommentar und die neue Version mit #nurderHSV

Der Bearbeitungsverlauf zeigt den ursprünglichen Kommentar und die neue Version mit #nurderHSV


Für seine Guerilla-Taktik bekommt der HSV-Fan, der laut seinem Facebook-Profil in Elmshorn nordwestlich von Hamburg lebt, viel Anerkennung. Inzwischen hat sein Kommentar fast 5000 Likes. Seit der Änderung dürften die hauptsächlich aus Hamburg statt aus München kommen. Übrigens hat auch der HSV von seinem offiziellen Facebook-Account schon zu der Aktion gratuliert - der HSV postete Barney Stinson von "How I Met Your Mother", der ein High-5 haben will.

Wissenscommunity