HOME

Stern Logo Bundesliga

Nach Burnout: Ralf Rangnick heuert bei Red Bull an

Der bei Schalke 04 als Trainer zurückgetretene Ralf Rangnick kehrt ins Fußballgeschäft zurück. Nach überwundenem Burnout-Syndrom wird er nun Sportdirektor von gleich zwei Vereinen.

Ralf Rangnick wird neuer Sportdirektor bei Red Bull Salzburg und RB Leipzig. Roger Schmidt verlässt den Fußball-Zweitligisten SC Paderborn und übernimmt das Traineramt beim österreichischen Erstligisten. Das teilten Rangnicks Management, sowie die Clubs in Leipzig, Salzburg und Paderborn am Sonntag mit. Der SC löste bereits den erst kürzlich mit Schmidt bis 2014 verlängerten Vertrag auf, um ihm für sein völlig überraschendes Engagement beim österreichischen Meister und Champions-League-Teilnehmer keine Steine in den Weg zu legen.

Rangnick war im vergangenen September wegen eines Burnouts als Chefcoach des Bundesligisten FC Schalke 04 zurückgetreten. In der Bundesliga war er zudem schon bei Hannover 96, dem VfB Stuttgart und 1899 Hoffenheim angestellt. Vor zwei Wochen hatte Rangnick ein Angebot des englischen Premier-League-Clubs West Bromwich Albion abgelehnt.

Das neue Führungsduo wird bereits an diesem Montag (12.30 Uhr) in der Red Bull Arena von Salzburg vorgestellt. "Roger Schmidt war als Spieler und auch als Trainer in Paderborn stets ein Vorbild. Er hat dem Paderborner Fußball in der abgelaufenen Saison 2011/2012 eine neue Qualität verliehen. Wir wollen ihm keine Steine in den Weg legen und ermöglichen ihm mit der Vertragsauflösung den nächsten Karriereschritt", sagte SCP-Präsident Wilfried Finke. Niemand habe mit einem ähnlichen Angebot rechnen können, wie es nun aus Salzburg kam, sagte Schmidt. "Dort erwartet mich eine sehr reizvolle Aufgabe."

tkr/DPA / DPA

Wissenscommunity

Wie lange ist die frist bei einer Kündigung?
Hallo Ich möchte gerne kündigen, da das Arbeitsverhältnis nicht mehr gegeben ist. Leider verstehe ich den Arbeitsvertrag nicht ganz. Auszug aus dem Vertrag: Paragraf 13 Kündigungsfristen: (1) das Arbeitsverhältnis kann beiderseitig unter Einhaltung einer frist von 6 Werktagen gekündigt werden. Nach sechsmonatiger Dauer des Arbeitsverhältnisses oder nach Übernahme aus einem Berufsausbildungsverhältnis kann beiderseitig mit einer frist von zwölf Werktagen gekündigt werde. (2) Die Kündigungsfrist für den Arbeitgeber erhöht sich, wenn das Arbeitsverhältnis in demselben Betrieb oder unternehmen 3jahre bestanden hat, auf 1 monat zum Monatsende 5jahre bestanden hat, auf 2 monate zum Monatsende 8jahre bestanden hat, auf 3 monate zum Monatsende..... (3) Kündigt der Arbeitgeber das Arbeitsverhältnis mit dem Arbeitnehmer, ist er bei bestehenden Schutzwürdiger Interessen befugt, den Arbeitnehmer unter fortzahlung seiner bezüge und unter Anrechnung noch bestehender Urlaubsansprüche freizustellen. Als Schutzwürdige interessen gelten zb. Der begründete Verdacht des Verstoßes gegen die Verschwiegenheitspflicht des Arbeitnehmers, ansteckende Krankheiten und der begründete verdacht einer strafbaren handlung. Ich arbeite in einem Kleinbetrieb (2mann plus chef) seid 2 jahren und 3-4Monaten. (Bau) Seid ende November bin ich krank geschrieben. Was meinem chef überhaupt nicht passt und er mich mehrfach versucht hat zu überreden arbeiten zu kommen. Da mein zeh gebrochen ist und angeschwollen sowie schmerzhaft und ich keine geschlossenen schuhe tragen kann ist arbeiten nicht möglich. Das Arbeitsverhältnis ist seid längerem angespannt vorallem mit dem Arbeitskollegen. Möchte nur noch da weg! Wie lange ist nun die frist und wie weitere vorgehen? Ich hoffe es kann mir jemand helfen.