VG-Wort Pixel

BVB: FC Barcelona nimmt offenbar zwei Alternativen für Erling Haaland ins Visier

Erling Haaland Barcelona
Erling Haaland Barcelona
© Getty Images
BVB-Star Erling Haaland bleibt Barcas Top-Transferziel für den nächsten Sommer. Nun bereiten sich die Katalanen wohl für den Fall einer Absage vor.

Der FC Barcelona hat bei seiner Suche nach einem neuen Stürmer für die kommende Saison offenbar neben Erling Haaland zwei Alternativen ins Visier genommen. Wie die katalanische Zeitung Sport berichtet, stehen auch Alexander Isak von Real Sociedad und Dusan Vlahovic von der AC Florenz auf der Liste der Blaugrana.

So könnten die beiden Stürmer in den Fokus rücken, sollte eine Verpflichtung von Top-Transferziel Haaland nicht zustande kommen. Eine Entscheidung des Norwegers erwartet man in Barcelona dem Bericht zufolge bis Ende März oder Anfang April.

FC Barcelona: Mögliche Haaland-Alternativen auch bei Arsenal im Gespräch

Zuletzt wurde Ex-BVB-Profi Isak von England-Legende Rio Ferdinand beim FC Arsenal ins Gespräch gebracht. Auch im Poker um Vlahovic würde es Barca wohl mit den Gunners zu tun bekommen. Der Klub aus Nordlondon gilt bereits seit vergangenem Jahr als Interessent.

Juventus-Angreifer Alvaro Morata könnte die Katalanen derweil nach Informationen von GOAL und SPOX bereits in dieser Transferperiode verstärken. Der Spanier ist derzeit von Atletico Madrid an die Alte Dame ausgeliehen, möchte aber bereits ab der Rückrunde für Barca auflaufen.

Dabei soll einzig Juventus dem Deal wohl noch im Weg stehen. So wollen die Turiner Morata laut Informationen des Transferexperten Fabrizio Romano erst ziehen lassen, wenn ein adäquater Ersatz gefunden ist.

Goal

Mehr zum Thema


Wissenscommunity


Newsticker