VG-Wort Pixel

BVB: Klausel im Vertrag von Mats Hummels gestrichen

Mats Hummels Borussia Dortmund 2021
Mats Hummels Borussia Dortmund 2021
© Getty Images
Die Schwarzgelben können bis Sommer 2023 auf Mats Hummels bauen. Zuvor war dies wegen einer Klausel noch fraglich, sie ist aber gestrichen worden.

Der Vertrag von Nationalspieler Mats Hummels (32) bei Borussia Dortmund läuft nach einer Anpassung im Sommer bis 2023. Das bestätigte BVB-Geschäftsführer Hans-Joachim Watzke im Sport1-"Doppelpass" am Sonntag. Er führte aus, im ursprünglich bis 2022 datierten Arbeitspapier des Abwehrspielers seit eine Klausel gestrichen worden.

"Hummels hatte ursprünglich eine Klausel im Vertrag, die eine Verlängerung bei einer bestimmten Anzahl an Einsätzen vorsieht. Das haben wir im Sommer gestrichen", führte Watzke aus.

Mats Hummels kehrte vom FC Bayern zum BVB zurück

Er erläuterte: "Wir haben uns gedacht, es kann nicht sein, dass die Laufzeit eines Führungsspielers von der Anzahl der absolvierten Spiele abhängig ist. Mats ist bis 2023 dabei."

Hummels war 2019 für 30,5 Millionen Euro Ablöse vom FC Bayern nach Dortmund zurückgekehrt und nimmt dort seitdem die Rolle des Abwehrchefs ein. In dieser Saison absolvierte der Weltmeister von 2014 bislang fünf Pflichtspiele (ein Assist).

Goal

Mehr zum Thema


Wissenscommunity


Newsticker