HOME

BVB gegen Liverpool: Diese Bilder zeugen von der Gänsehautstimmung im Stadion

Ein Fußballspektakel, ein denkwürdiger Abend oder einfach nur verrückt: Die Europa-League-Partie FC Liverpool gegen den BVB hat schon viele Bezeichnungen bekommen. Einen Eindruck davon, was an der Anfield Road loswar, vermitteln die emotionalen Bilder des Abends.

BVB-Fans feiern die zwischenzeitliche deutliche Führung ihrer Mannschaft beim FC Liverpool

Es fing alles so gut an: Als große BVB-Party startet das Spiel an der Anfield Road. Der BVB muss mindestens ein Tor machen und Henrik Mkhitaryan erfüllt diese Aufgabe bereits nach fünf Minuten.

BVB-Klublegende Jürgen Klopp hat die Titelträume seines alten Klubs auf besonders grausame Art und Weise zerstört. In letzter Sekunde köpfte sein FC Liverpool Borussia Dortmund aus dem Wettbewerb. 4:3 nach 0:2- und 1:3-Rückstand. Die Anfield Road stand Kopf, der BVB geschlagen, am Boden zerstört. "Einfach nur leer", beschrieb Coach Thomas Tuchel seine Gefühlswelt nach Abpfiff. Es gibt kaum Worte, um das Ausmaß der Enttäuschung des kommenden deutschen Vizemeisters in Worte zu fassen. Nach einem großen Fußballabend, einer spektakulären Partie ist der BVB aus dem Wettbewerb ausgeschieden, in dem sie eigentlich die besten Chancen auf einen Titel hatten - schließlich muss man hier nicht den FC Bayern schlagen, um am Ende zu triumphieren.

Die Partie war in Sachen Dramaturgie fast nicht zu überbieten. Der BVB legte furios los, traf doppelt in den ersten zehn Minuten und ging mit 2:0 in die Halbzeit. Das kann ja eigentlich nicht mehr schiefgehen, werden sich viele Anhänger gedacht haben. Dann das erwartbare Aufbäumen Liverpools nach der Halbzeit. Doch der BVB setzte dem Anschlusstreffer direkt das 1:3 durch Reus entgegen. Die optimale Antwort. Wieder Ruhe.

Jürgen Klopp macht Liverpool zu Kampfmaschine 

Der FC Liverpool unter Klopp aber kommt vor allem über die Mentalität. Die Engländer kämpften sich zurück in die Partie, in der letzten halben Stunde der regulären Spielzeit trafen sie zum 2:3 und 3:3. Bei den BVB-Spielern wurde zunehmend die Unsicherheit spürbar. Das kann hier doch noch schiefgehen, werden sich viele gedacht haben. Und dann kam es, wie es kommen musste. Die Nachspielzeit, Dejan Lovren und die Anfield Road drehte völlig frei.

Für Borussia Dortmund, das die beste Saison der Vereinsgeschichte spielt, wurde die Klublegende Klopp zur Endstation auf Europa-Ebene. Das freudige Wiedersehen wurde zum bitteren Albtraum. Das Spektakel sorgte für emotionale Bilder, die die Gänsehautstimmung im Stadion zumindest erahnen lassen.

fin

Wissenscommunity