HOME

Achtelfinal-Einzug: Für diese Top-Klubs wird es überraschend eng in der Champions League

In der Champions League spitzt sich der Kampf ums Achtelfinale zu. Unter den Klubs, die noch zittern müssen, sind auch einige ganz große Namen.

Vier Spieler des AS Monaco gehen nach einer Niederlage in der Champions League enttäuscht vom Platz

Gruppe A: Für den AS Monaco ist die Champions League schon vorbei. Nur ein Punkt steht bislang zu Buche. Am überraschendsten war die deutliche 0:4-Niederlage zuhause gegen den FC Brügge. Am Mittwoch geht es gegen den Europa-League-Sieger Atletico Madrid. Selbst wenn Monaco die verbliebenen beiden Spiele gewinnt, ist kein Weiterkommen mehr möglich. Damit wiederholt der französische Meister von 2017 den Misserfolg vom letzten Jahr: das Aus in der Vorrunde. 

Getty Images

"In der Champions League überwintern" - das ist das erklärte Ziel der meisten Klubs. Schließlich bedeutet das den Einzug ins Achtelfinale der Königsklasse - und damit die Chance auf den Titel und noch mehr Geld. Während in einigen Gruppen schon alles klar scheint, müssen einige große Vereine noch Zittern, ob sie nicht doch noch vor dem Jahreswechsel aus der Champions League fliegen. Besonders in den Gruppen C - mit Paris St. Germain, FC Liverpool und dem SSC Neapel - und H - mit Juventus Turin, Manchester United und dem FC Valencia - dürfte es noch für den einen oder anderen Verein eine böse Überraschung geben. Die Situation in allen Gruppen im Überblick - mit einigen großen Klubs, die noch kämpfen müssen.

tkr

Wissenscommunity