HOME

Champions-League-Auslosung: Wiedersehen für Guardiola - auf Bayern wartet Giganten-Duell

Es kommt zum Duell der Giganten: Der FC Bayern trifft wie in der Triple-Saison 2013 im Halbfinale der Champions League auf den FC Barcelona. Alle News im Ticker.

Der FC Bayern blickt gespannt auf die Halbfinal-Auslosung in der Champions League

Der FC Bayern blickt gespannt auf die Halbfinal-Auslosung in der Champions League

Der FC Bayern München trifft im Halbfinale der Champions League auf den FC Barcelona. Das ergab die Auslosung am Freitag in der Zentrale der Europäischen Fußball-Union in Nyon. Bayern-Botschafter Paul Breitner zum Los: "Es wird sehr hart werden, das Finale zu erreichen. Wir müssen in beiden Spielen alles raushauen, wenn wir Barcelona schlagen wollen."

Alles zur Auslosung im Ticker:

Spieler und Verantwortliche des FC Bayern freuen sich auf das Duell mit Barcelona. Sportchef Matthias Sammer sagte: "Ich glaube, die Chancen stehen 50:50. Ich freue mich riesig. Was gibt es Schöneres als große Spiele?" Sammer zur Vorbereitung auf den FC Barcelona: "Wir gehen die Sache voller Selbstbewusstsein an, aber auch mit der nötigen Bescheidenheit." Mario Götze twitterte: "Super Auslosung. Ich freue mich wahnsinnig auf die Halbfinals".

+++ 12.25 Uhr: Breitner: Werden zwei starke Spiele liefern +++

Paul Breitner vertritt den FC Bayern in Nyon. Er steht auf der Bühne und sagt: "Wir haben gerade erst eine der besten Halbzeiten der Champions-League-Geschichte gezeigt. Gegen Barcelona müssen wird das über zwei Spiele liefern. Und das werden wir schaffen."

+++ 12.25 Uhr: Juve gegen Real +++

Das zweite Halbfinale ist logischerweise: Juventus Turin gegen Real Madrid. Real darf im Rückspiel vor eigenem Publikum spielen.

+++ 12.22 Uhr: Bayern trifft auf Barcelona +++

Wahnsinn. Es kommt zum Giganten-Duell. Bayern gegen Barca. FC Barcelona hat zunächst Heimrecht. Das Rückspiel findet in der Allianz Arena statt. 

+++ 12.20 Uhr: Jetzt geht's wirklich los +++

Karl-Heinz Riedle steht bereit, schätzt kurz noch die Lage ein. Klar, alle sind stark. "Man braucht auch Glück", sagt er. Riedle der alte Diplomat.

+++ 12.17 Uhr: CL-Hymne ertönt +++

Jetzt erklingt die Champions-League-Hymne. Zunächst laufen wieder Filme über die vier Halbfinal-Teilnehmer über den Schirm. Es wird spannend. Wen ziehen die Bayern?

+++ 12.11 Uhr: Europa-League-Auslosung +++

Tadaaa: Neapel trifft auf Dnipropetrowsk, und Sevilla muss gegen Mario Gomez' AC Florenz ran.

+++ 12.10 Uhr: Karl-Heinz Riedle spielt Losfee +++

Karl-Heinz "Air" Riedle darf wie schon die gesamte Uefa-Saison über die Losfee bei der Auslosung spielen.

+++ 12.08 Uhr: Gomez und Florenz dabei +++

Zwar steht kein deutsche Team mehr im Europa-League-Halbfinale. Aber immerhin: Mario Gomez ist mit der Fiorentina noch dabei. Die möglichen Gegner: Der SSC Neapel, Sevilla und die Ukrainer aus Dnipropetrowsk.

+++ 12.05 Uhr: Leere Sitzränge +++

In Nyon ist längst nicht mehr so viel los, wie noch bei der Auslosung für die Achtel- und Viertelfinals. Es wirkt ein bisschen, als sei der Uefa das Publikum abhanden gekommen. In Wahrheit bedeuten die leeren Sitzreihen allerdings nur: Es sind nur noch die Top-Teams da. Es geht schließlich ums Halbfinale.

+++ 12.01 Uhr: Bayern-Fans brauchen Geduld +++

Die Uefa wieder. Will die Spannung bis zum Ende hochhalten. Vor der Auslosung für die Champions League werden zuerst die Paarungen für die Europa League ausgelost. Ein deutsches Team ist nicht mehr dabei. Der VfL Wolfsburg flog gegen Neapel raus.

+++ 12 Uhr: Es geht los +++

Die Uefa-Hymne ertönt, Uefa-Generalsekretär Gianni Infantino betritt die Bühne. Die Auslosung beginnt. Erstmal werden (wie immer) die Halbfinalisten vorgestellt. Allerdings zuerst die der Europa League. Die Paarungen werden nämlich zuerst gezogen.

+++ 11.53 Uhr: Bayern gegen Juve? +++

Die Spannung steigt. In sieben Minuten geht's los. Sky-Reporter Uli Köhler berichtet über die Probeauslosung. Demnach müsste Bayern gegen Juve antreten. Könnten die Münchner wohl mit leben...

+++ 11.30 Uhr: Bayern mit starker Bilanz +++

Der FC Bayern braucht sich vor keinem Gegner zu verstecken - zumindest nicht in Punkto Statistik. Gegen alle drei mögliche Kontrahenten hat der deutsche Rekordmeister eine positive Bilanz. Am häufigsten trafen die Münchner auf Real. Elf Siege in 22 Spielen sprangen heraus.

+++ 11 Uhr: Holger Badstuber fehlt lange +++

Nach dem Porto-Spiel erreichte den FC Bayern eine bittere Nachricht: Holger Badstuber, der im Viertelfinale ein Riesenspiel abgeliefert hatte, erlitt einen Muskelriss und fällt mehrere Monate aus. Die Diagnose stellte übrigens Müller-Wohlfahrt in seiner Praxis. So viel zum Thema: Er ist nicht mehr Vereinsarzt.

+++ 10.30 Uhr: Müller so wichtig wie nie +++

Noch etwas mehr als eineinhalb Stunden sind es, bis die Halbfinal-Auslosung in Nyon beginnt. Zeit genug, um noch einmal kurz aufs Viertelfinale zurückzublicken. Gegen den FC Porto brillierte das gesamte Bayern-Team. Doch einer stach selbst die bärenstarken Thiago und Lewandowski aus: Thomas Müller.

+++ 10.10 Uhr: "Es wird schwerer als gegen Porto" +++

Die Bayern haben keinen Wunschgegner. Vorstandschef Karl-Heinz Rummenigge sagt aber:  "Ich glaube, wir sind auch nicht der Wunschgegner der anderen." Eine Sache weiß er zudem schon: "Was uns da auch immer zugelost wird, es wird schwerer als im Viertelfinale, und das war speziell nach dem Spiel in Porto schwierig genug."

+++ 10 Uhr: Und es waren nur noch vier +++

Die Viertelfinals sind gespielt und übrig geblieben sind die üblichen Verdächtigen: Real Madrid, FC Barcelona und Bayern München. Alle drei Teams stehen seit mindestens vier Jahren im Halbfinale. Einzig Juventus Turin muss etwas länger auf die letzte Halbfinal-Teilnahme zurückblicken: Juve stand vor zuletzt zwölf Jahren in den Semifinals.

feh/AFP / DPA

Wissenscommunity