HOME

Champions League: Bayern gegen "Becks" und Co.

Bayern München wurde am Mittag Real Madrid als Achtelfinal-Gegner in der Champions League zugelost. Chelsea mit Michael Ballack spielt gegen Porto. Jens Lehmanns "Gunners" haben in der K.o.-Runde eine eher leichtere Aufgabe zu lösen.

Der deutsche Fußball-Meister FC Bayern München trifft im Achtelfinale der Champions League einmal mehr auf Real Madrid. Das ergab die Auslosung am Freitag im schweizerischen Nyon. Der deutsche Rekordmeister tritt im Hinspiel am 20. oder 21. Februar zunächst auswärts in Madrid an. Das entscheidende Rückspiel wird zwei Wochen später am 6. oder 7. März in der Münchner Allianz Arena ausgetragen. Die Bayern hatten sich als einzige deutsche Mannschaft für die Runde der letzten 16 Vereine qualifiziert. Der SV Werder Bremen und der Hamburger SV waren in der Gruppenphase ausgeschieden.

Seit 2000 sechs Mal gegen Real gewonnen

Trainer Felix Magath hatte bereits vor der Auslosung ein Duell mit Real Madrid prophezeit. "Ich rechne mit Real. Ich fahre auch gerne nach Spanien, denn da ist es ja dann um die Zeit schon ein bisschen wärmer als bei uns", hatte der 53-Jährige erklärt. Immerhin blieb den Bayern ein frühzeitiges Aufeinandertreffen mit Titelverteidiger FC Barcelona erspart.

Allein in der Champions League haben die Münchner seit 2000 insgesamt zehn Partien gegen Real Madrid bestritten und davon sechs gewonnen. Trotzdem setzte man sich in den bislang vier K.o.-Runden nur auf dem Weg zum Titelgewinn 2001 im Halbfinale durch. Im Halbfinale 2000, Viertelfinale 2002 und Achtelfinale 2004 kam jeweils der spanische Rekordmeister weiter.

Barca misst sich mit Liverpool

Die Bayern hatten sich in der Vorrunde ungeschlagen als Sieger der Gruppe B vor Inter Mailand, Spartak Moskau und Sporting Lissabon durchgesetzt. Real Madrid belegte in Gruppe E lediglich den zweiten Platz hinter dem französischen Meister Olympique Lyon.

Nationalmannschafts-Kapitän Michael Ballack trifft mit dem FC Chelsea London auf den Titelgewinner von 2004, FC Porto, den Ex-Club von Chelsea-Trainer Jose Mourinho. Nationaltorhüter Jens Lehmann spielt mit Vorjahresfinalist Arsenal London gegen den PSV Eindhoven. Werder-Bezwinger Barcelona misst sich mit dem FC Liverpool, den Champions-League-Sieger von 2005.

DPA/kbe

Wissenscommunity