VG-Wort Pixel

Fußball-Superstar Cristiano Ronaldo inszeniert sich auf Instagram – auf dem Platz sah die Szene eher peinlich aus

Ronaldo im Spiel.
Ronaldo im Spiel.
© Imago Images
Quer in der Luft zum Fallrückzieher liegend, perfekte Körperbeherrschung: So wollte sich Cristiano Ronaldo auf Instagram zeigen. Doch Bilder zeigen, dass die Szene sich eigentlich ganz anders abspielte.

Die fußballerischen Ausnahmequalitäten von Cristiano Ronaldo sind unumstritten, nicht umsonst wurde er fünfmal als Weltfußballer des Jahres ausgezeichnet. Doch Ronaldo ist auch ein Social-Media-Superstar: Allein auf Instagram folgen ihm 539 Millionen Menschen. Der Portugiese weiß sich in Szene zu setzen, was auch seinem neuen Klub Al-Nassr zugute kommt. Der saudi-arabische Verein hat seit der Verpflichtung von Ronaldo ebenfalls fast 12 Millionen Instagram-Follower hinzugewonnen.

Doch wie bei vielen anderen Usern in den sozialen Netzwerken bilden auch die Beiträge von Cristiano Ronaldo nicht immer die Wirklichkeit ab – oder nur einen Teil davon. Das zeigte sich nach dem Debüt des 37-Jährigen für seinen neuen Verein. Ronaldo lief in seinem ersten Spiel gleich als Kapitän auf und freute sich später über einen 1:0-Sieg. "Erstes Spiel, erster Sieg – gut gemacht, Jungs", schrieb er auf Instagram und bedankte sich für die Unterstützung.

Cristiano Ronaldo bei der Weltmeisterschaft in Katar

Instagram-Post von Cristiano Ronaldo sorgt für Belustigung

Typisches Social-Media-Fußballersprech eben. Dazu postete Ronaldo noch ein paar Impressionen des Spiels: Neben einem Mannschaftsfoto mit seinen neuen Teamkollegen unter anderem auch ein Bild, das ihn bei einem spektakulären Fallrückzieher zeigt (siehe Bild oben). Ronaldo liegt quer in der Luft, der Gegenspieler duckt sich scheinbar furchtsam weg. Eine Szene, die anscheinend seine Dynamik und (zweifellos vorhandene) technische Extraklasse illustrieren sollte.

Instagram-Post von Cristiano Ronaldo
Instagram-Post von Cristiano Ronaldo
© Cristiano Ronaldo / Instagram

Allein: In Wirklichkeit spielte sich die Situation etwas anders ab. Agentur- und Fernsehbilder zeigen, wie die Szene ablief. Auf ihnen sind auch die Momente nach diesem Schnappschuss zu sehen. Und die zeigen, dass Ronaldo in dieser Szene eigentlich ein eher peinliches Missgeschick unterlief: Der Europameister von 2016 verfehlte bei seinem Fallrückzieherversuch nämlich den Ball und schlug ein Luftloch. Statt der Kugel traf Ronaldo mit seinem rechten Fuß sogar den Gegner, der sich danach am Boden krümmte und sich die Rippengegend hielt.

Cristiano Ronaldo
Das passierte direkt danach: Cristiano Ronaldo tritt am Ball vorbei und trifft den Gegner
© MB Media Solutions / Imago Images

Nachdem der eigentliche Kontext aufgedeckt wurde, sorgte der Post auf Instagram für einige Belustigung – denn so viele begeisterte Follower Ronaldo auch hat, so unbeliebt ist er bei anderen wegen seiner mitunter vermeintlich arroganten Art. Ob er nicht nur auf Instagram, sondern auch auf dem Fußballplatz eine gute Figur machen und sein neues Team zu sportlichen Erfolgen führen kann, wird sich zeigen: Ronaldo hat in Saudi-Arabien für zweieinhalb Jahre unterschrieben.

Quelle: Cristiano Ronaldo auf Instagram

Mehr zum Thema

Newsticker